Nachrichten Juli 2020


Freitag, 31. Juli


Doppelbesuch in Lobberich: VfB und VfL bereiten sich vor

Am Wochenende wartet eine Doppelaufgabe auf den VfL. Am Samstag geht es zum TV Lobberich; Anwurf ist um 14.45 Uhr. Bereits um 12.30 Uhr tritt Oberligist Eintracht Duisburg in Lobberich in.
(Quelle: Logo: NRZ Neue Ruhr Zeitung (Funke Medien))


Besichtigungen im Familienzentrum Bongartzstift

Um einen Betreuungsplatz für das Kindergartenjahr 2021/2022 (Start 1. August 2021) zu erhalten, ist neben der Anmeldung über KITA-ONLINE ein Besichtigungstermin in den jeweiligen Einrichtungen zwingend erforderlich. Aus diesem Grund bietet das Familienzentrum Bongartzstift für Eltern und Kinder vorab einen persönlichen Besichtigungstermin an. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen durch die Räumlichkeiten, stellen das Konzept vor und beraten zum Aufnahmesystem. Bei diesem Termin werden zudem alle notwendigen Informationen, die für die Anmeldung relevant sind, vermittelt. Termine sind am Sonntag, 13. September und am Sonntag, 8. November vorgesehen. Einen Anmeldetermin vergibt das Familienzentrum Bongartzstift montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 02153/2080.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Verwaltung stellt auf das neue Fachverfahren ProBAUG von ProSOZ um.

Mit dieser Umstellung am 7. August 2020 wird in der Seenstadt die Voraussetzung für eine Digitalisierung der Baugenehmigungsakten geschaffen. Antragsverfahren, die im bisherigen „alten“ Fachverfahren noch nicht abgeschlossen werden konnten, werden im neuen Format erfasst. Mit der Erfassung im neuen Format erhält das Antragsverfahren ein neues Aktenzeichen. Die Unterlagen, die eingereicht wurden sowie der Schriftverkehr bleiben dabei unverändert. Architekten sowie Bauherren erhalten dann eine Mitteilung über das neue Aktenzeichen. Die neuen Aktenzeichen sind so aufgebaut, dass eine Anfrage sofort dem direkten Sachbearbeiter zugeordnet werden kann. Dies spart Zeit und ermöglicht eine direkte Ansprache.

Neue Anträge sind sowohl in Papierform, als auch digital im PDF-Format einzureichen. Eine rein digitale Abwicklung kann leider noch nicht erfolgen, da Antragsunterlagen als auch die Baugenehmigung noch mit Original-Unterschrift vorgehalten werden müssen. Schriftverkehre sollen per E-Mail erfolgen. Diese werden dem jeweiligen Antragsverfahren zugeordnet und sind damit digital hinterlegt.

Wie bei neuen Fachverfahren üblich, wird die routinemäßige Abwicklung sicherlich Fragen aufwerfen und zu neuen Erkenntnisgewinnen führen. „Im Test läuft das Verfahren“, so die Fachbereichsleiterin Carola Schellhorn. Und dies, obwohl aufgrund der aktuellen Situation weder die Schulungen noch die Testzeiten ermöglicht werden konnten, die im Projekt vorgesehen waren. Schellhorn dankt dem Kommunalen Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), das mit der Stadt Nettetal mit der Umstellung einen völlig neuen Weg ging und somit ein Pilotprojekt erfolgreich an den Start bringen kann. Auch die Baugenehmigungsakten sowie die Denkmalakten sollen durch einen externen Anbieter digitalisiert werden. Im laufenden Betrieb wurden bereits etwa 6.000 Baulasten erfasst. Diese Erfassung brachte die Erkenntnis, dass die noch umfangreicheren Bau- und Denkmalakten nicht in Eigenregie digitalisiert werden können. „Papierakten bleiben uns trotz Digitalisierung noch ein Weilchen erhalten“, so Schellhorn.

Das Kreisarchiv wird die sogenannten Hausakten noch sichten müssen, bevor digitalisierte Akten vollständig vernichtet werden können. Markus Grühn, Geschäftsbereichsleiter für Stadtentwicklung und Bauen, freut sich über die Einführung des neuen Fachverfahrens: „Ich bin stolz auf die Kolleginnen und Kollegen der Bauaufsicht. Solch ein Projekt trotz Corona-Pandemie an den Start zu bringen, ist eine tolle Sache.“
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Neue Ausbildungsleitung und modernste IT-Ausstattung für den Verwaltungsnachwuchs

Alle Auszubildenden der Verwaltung erhalten für die Dauer der Ausbildung kostenlos Tablets mit entsprechendem Zubehör. Während des Corona-Lockdowns haben die verschiedenen Bildungseinrichtungen den fachtheoretischen Unterricht durch Online-Formate sichergestellt. Im Zuge dessen haben die Schulen in einer Umfrage festgestellt, dass rund ein Drittel der Auszubildenden nicht adäquat dafür ausgestattet waren. Zudem werde durch die Schulen beabsichtigt, Online-Formate zukünftig als festen Bestandteil in die Ausbildung zu integrieren.

Zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres gibt es auch eine personelle Veränderung im Bereich der Ausbildungsleitung. Zum 1. August 2020 übernimmt Julia Armanazi die Funktion der Ausbildungsleiterin der Stadt Nettetal. Sie ist damit Ansprechpartnerin für alle Ausbildungsberufe, für die Bewerbungen und das Auswahlverfahren. Auch betreut sie während der Ausbildung alle Belange der Auszubildenden rund um die Themen Schule, Studium und Praxisabschnitte.
Frank Facklam, der den Ausbildungsbereich der Stadt Nettetal seit 2012 erfolgreich leitete, wird in neuer Funktion das Sachgebiet Personalmanagement leiten. Mit dem neuen Sachgebiet ist auch eine personelle Verstärkung verbunden. Dies wurde mit der Änderung des Stellenplans in der letzten Ratssitzung beschlossen. „Qualifizierung der Mitarbeiter, einerseits durch Verbesserungen bei der Ausbildung in der Stadtverwaltung, andererseits durch Fortbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ist das Gebot der Stunde. Damit positionieren wir uns in Zeiten des Fachkräftemangels als attraktiver Arbeitgeber“, so der Erste Beigeordnete Dr. Rauterkus weiter, der in dieser Funktion die Gesamtleitung Personal der Stadt innehat.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Donnerstag, 30. Juli


Kräuterwerkstatt im Naturschutzhof

Von Mitte August bis Mitte September ist traditionell die Zeit um heilkräftige Wildkräuter zu sammeln. Der Naturpark Schwalm-Nette lädt Interessierte am Samstag, 15. August, von 11 bis 14 Uhr zum Kräuterworkshop in den NABU Naturschutzhof, Sassenfeld 200 in Nettetal ein. Die Teilnehmer sammeln gemeinsam mit Gabriele Heckmanns vom Naturschutzhof heilkräftige Wildkräuter, die zu Tinkturen, Weinen und Salz verarbeitet werden. Die Teilnahme kostet 20 Euro (für NABU-Mitglieder 18 Euro) zuzüglich ca. 12 Euro Materialkosten. Wer teilnehmen möchte, kann sich anmelden unter Telefon 0175 / 2331066. Die Veranstaltung findet statt unter Berücksichtigung der aktuellen Coronaschutzverordnung. Abstands-und Hygieneregeln sind zu beachten.
(Quelle: Logo NaturparkNaturpark Schwalm-Nette)


Auf der Suche nach Fledermäusen

Veranstaltung für Eltern mit Kindern

Fledermäuse sind faszinierende Tiere. Der Naturpark Schwalm-Nette bietet in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Forum für Erwachsenen- und Familienbildung am Samstag, 15. August, eine Wanderung mit Fledermaussuche für Eltern und Kinder an. Treffpunkt ist um 19.45 Uhr im NABU Naturschutzhof, Sassenfeld 200 in Lobberich. Markus Heines vom NABU Nettetal begleitet die Gruppe. Zur Einstimmung gibt es Informationen zu den vorkommenden Arten, zur Lebensweise und wie man die bedrohten Tiere schützen kann. Ende der nächtlichen Fledermaussuche ist gegen 22 Uhr. Die Teilnahme kostet 9,50 Euro für einen Erwachsenen mit einem Kind.
Wer teilnehmen möchte kann sich anmelden unter der Telefonnummer 02151 / 62940. Die Veranstaltung findet statt unter Berücksichtigung der aktuellen Coronaschutzverordnung. Die Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten.
(Quelle: Logo NaturparkNaturpark Schwalm-Nette)


Mittwoch, 29. Juli


Unfall auf B 509 bei Lobberich : Polizei ermittelt - Feuerwehrmann als Verursacher?

Die Ermittlungen zum Unfall am Freitag, 24. Juli, auf der B 509 bei Lobberich sind noch nicht abgeschlossen. (...) Laut Zeugenaussagen waren Blaulicht und Martinshorn angestellt, die Unfallbeteiligte bestreitet das. Im Moment ermittelt die Polizei gegen den Feuerwehrmann als Unfallverursacher.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Straßengemeinschaft „De Flothenger“ hat sich aufgelöst

Nach 47 Jahren aktiven Vereinslebens hat sich die Straßengemeinschaft „De Flothenger“ aufgelöst. Das restliche Vereinsvermögen wurde gespendet: Je eine Hälfte ging an den Verein Löwenkinder und die Palliativstation des Städtischen Krankenhauses.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Kita-Eltern werden bei Gebühren entlastet

Das letzte Kita-Jahr wurde bereits unter Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) für Eltern kostenfrei, aus dem Landeshaushalt finanziert. Im November 2019 beschloss der Landtag mit der Mehrheit der Regierungsfraktionen von CDU und FDP ein neues Kita-Gesetz. Damit brauchen Eltern kleiner Kinder künftig im vorletzten und letzten Kita-Jahr keine Gebühren mehr zu bezahlen.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Dienstag, 28. Juli


Daten und Fakten über den Kreis

Kreismonitoring: Statistik gibt Aufschluss über Entwicklungen – wie etwa die Ärztedichte

Ob Hospitationsprogramm oder Ärztescout – der Kreis Viersen hat zuletzt mehrere Maßnahmen beschlossen, um zusätzliche Ärztinnen und Ärzte dafür zu gewinnen, sich im Kreis niederzulassen. Dass immer weniger Hausärzte außerhalb der Ballungszentren praktizieren, ist eine Entwicklung, die in vielen Landkreisen zu beobachten ist. Statistiken helfen, diese und andere Herausforderungen frühzeitig zu erkennen. „Um besser einschätzen zu können, an welchen Stellen wir handeln müssen, ist das kreiseigene Monitoring ein wichtiges Instrument“, sagt Landrat Dr. Andreas Coenen.

Jährlich bereitet die Kreisverwaltung Daten aus verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens auf – beispielsweise zur Bevölkerungsentwicklung, zur Wirtschaftsstruktur oder zur Ausbildungsquote. Neben einer aktuellen Bestandsaufnahme setzt das Kreismonitoring Entwicklungen in einen größeren Kontext. Hierfür werden nicht nur die Zahlen des Kreises betrachtet, sondern die gesamte Region wird in den Blick genommen. In den nächsten Wochen wird der Kreis ausgewählte Inhalte des aktuellen Monitorings vorstellen. Die Ärztedichte und die drohende Überalterung der Ärzteschafft sind zwei der Themen, die genauer unter die Lupe genommen werden. Hinsichtlich des relativen Anteils an Hausärzten zeigt sich, dass der Kreis Viersen mit 62,5 Hausärzten je 100.000 Einwohner besser aufgestellt ist als seine nördlichen Anrainer. Das Monitoring belegt zudem, dass der Ärztemangel eine zunehmende Herausforderung für die gesamte niederrheinische Region ist. Die Daten helfen außerdem, den ruhestandsbedingten Wegfall vieler Hausärzte im Blick zu behalten und entsprechende Gegenmaßnahmen zu ergreifen. So waren zuletzt knapp 31 Prozent der Hausärzte über 60 Jahre alt und über 16 Prozent bereits über 65 Jahre. An dieser Stelle setzt auch der Ärztescout des Kreises an, der unter anderem Ärzte auf der Suche nach Nachwuchskräften und Nachfolgern unterstützen soll.

Hintergrund: das Kreismonitoring Das Kreismonitoring wird in der Kreisverwaltung intern erstellt und grafisch umgesetzt. Es beruht zu einem Großteil auf Daten des Statistischen Landesamtes NRW (www.landesdatenbank.nrw.de). Weitere Quellen sind u. a. die Bundesagentur für Arbeit sowie die Fachämter der Kreisverwaltung. Alle Grafiken sind mit Erklärungen versehen, sodass auch Nicht-Experten sie verstehen – Fachausdrücke sind in Infoboxen erklärt. Am Anfang jedes Kapitels sind die wichtigsten Erkenntnisse in Schlagzeilen zusammengefasst. Um Ressourcen zu schonen, wird das Kreismonitoring ausschließlich digital zur Verfügung gestellt (Download: www.kreis-viersen.de/monitoring).
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Das andere Nettetal

Der Lobbericher Rainer Koppe auf Wanderschaft

Wer auf der A 61 in Richtung Koblenz unterwegs ist, der überfährt etwa zehn Kilometer hinter dem Laacher See eine große Talbrücke, auf der in Stein gemeißelt das Wort „Nettetal“ steht. (...) Unser Leser Rainer Koppe – gebürtig aus Nettetal-Lobberich – wollte immer schon mal wissen, was es mit diesem Nettetal in Rheinland-Pfalz auf sich hat.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

weitere Nettetäler


Mit viel Freude an der Kommunalpolitik

Aus heutiger Sicht, urteilt Renate Dyck, habe Nettetal eine recht gut Entwicklung gemacht. Vor allem Lobberich war ein Industriestandort, der in den 1980er Jahre etliche Unternehmen wie Niedieck, Rokal und später Pierburg, überhaupt die ganzen Textilbetriebe, von denen Lobberich gelebt hat, verloren hat. An die Stelle der Fabrikhallen sind Wohngebiete gerückt.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Logo Thema: Wahlen 2020


Montag, 26. Juli


Der Vorverkauf für die neue Spielzeit ist angelaufen

Nette-Kultur setzt auf die Treue der Kunden. Bislang geht die Stadt davon aus, dass alle Veranstaltungen stattfinden. (...) Die Zahl der Veranstaltungen (ist mit 36) wieder genauso hoch, wie man es in Nettetal vor Beginn der Sanierung der Werner-Jaeger-Halle gewohnt war.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Human plus schickt Hilfsgüter für syrische Flüchtlinge auf die Reise

Der türkische Mercedes-Sattelschlepper parkt direkt vor dem Tor. Palettenweise wird er mit Hilfsgütern für Syrien beladen. In der Lagerhalle von Human plus in Lobberich sind Paletten mit Babynahrung, Reis, Mehl, Sardinen eingelagert.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Samstag, 25. Juli


Radikale Mähung von Uferböschungen am Windmühlenbruch

Anwohner fürchten um Insekten und Vögel, Heinz Tüffers (NaBu) gibt Entwarnung - Gräser verfilzen ohne Schnitt, Brutzeiten sind vorbei.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post - kostenpflichtig)


Kulturkreis der Wirtschaft verschiebt Konzerte auf 2021

Der Kulturkreis der Wirtschaft (KdW) in Nettetal hat die Reißleine gezogen und sämtliche geplanten Konzerte für die zweite Jahreshälfte 2020 abgesagt. Bereits im März hatte er geplante Kulturtermine verlegt.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Freitag, 24. Juli


Corona: lokale Fallzahlen steigen wieder schneller

Nettetal jetzt erstmals über dem Kreisdurchschnitt
(28 Fälle auf 100.000 Einwohner - Kreis: 21,7)

  • Tag 16 (16. März): Schulschließungen - Abflachung der Kurve 10 Tage später
  • Tag 119 (27. Juni): Beginn des Ferienreiseverkehrs - Ansteigen der Kurve 10 Tage später

oben: akute Fälle incl. Verstorbener

oben und unten: Summe aller Fälle


Unfall mit Feuerwehrfahrzeug im Einsatz fordert eine Schwerverletzte

Mit schweren Verletzungen musste eine 29-jährige Autofahrerin aus Süchteln nach dem Zusammenstoß mit einem Feuerwehrfahrzeug am Freitag gegen 07:15 Uhr ins Krankenhaus gebracht werden. Nach bisherigem Erkenntnisstand der Polizei war die junge Frau auf der Dornbuscher Straße in Richtung Lobberich unterwegs. Das Feuerwehrfahrzeug war mit Blaulicht- und Martinshorn zu einem Einsatz auf der B 509 in Richtung Viersen unterwegs. Es wurde von einem 33-jährigen Nettetaler gesteuert. Das Einsatzfahrzeug fuhr bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich ein, während die Süchtelnerin bei Grün in die Kreuzung fuhr. Hier kam es zur Kollision. Das Feuerwehrfahrzeug wurde dadurch in ein angrenzendes Feld geschleudert, wobei ein Strommast ebenfalls beschädigt wurde. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Die Ermittlungen dauern an.
(Quelle: Logo Polizei Kreispolizeibehörde - Bildberichterstattung bie der der RP)


Umzug in neue Räume

Zur Behebung der angespannten Raumsituation im Nettetaler Rathause haben sich die im Stadtrat vertretenen Fraktionen freundlicherweise bereit erklärt, ihre Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen.
Der Fachbereich Schule, Kultur und Sport sowie der Zentralbereich Revision sind nun umgezogen. Zu erreichen sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter künftig im Gebäude Doerkesplatz 5, direkt gegenüber dem Nettetaler Rathaus.


Größere Karte anzeigen

Die bekannten Kontaktdaten behalten alle ihre Gültigkeit.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Donnerstag, 23. Juli


Beim Abbiegen: Pkw kollidiert mit Traktor - Fahrerin wird schwer verletzt

Am Mittwoch gegen 09.20 Uhr fuhr ein 22-jähriger Traktor Fahrer aus Viersen von Dülken in Richtung Nettetal-Dyck. Auf der Straße Rennekoven wollte er nach links auf das Gelände eines Bauernhofes abbiegen. Zum selben Zeitpunkt fuhr eine 23-jährige Autofahrerin aus Boisheim ebenfalls auf der Straße Rennekoven in Richtung Nettetal und wollte den Traktor überholen. Dabei kollidierte sie mit dem Traktor. Der Pkw der Boisheimerin kam von der Fahrbahn ab und in dem angrenzenden Feld zum Stehen. Feuerwehrkräfte befreiten die eingeklemmte Frau, die in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die Unfallstelle blieb für die Dauer der Maßnahmen gesperrt.
(Quelle: Logo Polizei Kreispolizeibehörde)


Nutzungsrechte an Grabstätten abgelaufen

Das Nutzungsrecht an folgenden Grabstätten auf dem Friedhof Lobberich ist abgelaufen: C 531+532 und G 384 Da die aktuelle Anschrift der Nutzungsberechtigten nicht zu ermitteln ist, wird diesen hiermit die Möglichkeit zur Verlängerung des Nutzungsrechts gegeben. Sollte die Verlängerung nicht bis spätestens 1. September 2020 beantragt worden sein, ist die Stadt Nettetal (...) berechtigt, über die genannten Grabstätten anderweitig zu verfügen. Noch auf den Grabstätten befindliche Gegenstände gelten als herrenlos.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Barcal dreht sein neues Musikvideo im Seerosensaal

Schauspieler und Sänger Tom Barcal wird verhaftet. Er sitzt in einer Polizeistation im Seerosensaal. Gegenüber mustern ihn Bernhard Kuhnt aus der Serie „Niedrig und Kuhnt“ und Jamil Shanab, ehemaliger Weltmeister im Boxen und Bundesligaspieler. Das Verhör beginnt und steigert sich, bis die beiden rufen: „Fang endlich an zu singen!“
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Mittwoch, 22. Juli


Corona-Absagen fordern das Unternehmen Suthor heraus

Suthor in Lobberich (...) bleibt durch die Corona-Pandemie auf bereits fertiggestellten Fanartikeln für die verschobene Fußball-EM und Olympiade sitzen. Aber jede Krise bringt auch neue Ideen mit sich, um neue Absatzwege zu erschießen, so Geschäftsführer Kevin Suthor.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Dienstag, 21. Juli


Steig auf, fahr mit im August!

Donnerstags ist Radfahrtag beim Naturpark Schwalm-Nette: Karl Engbrocks vom VN Lobberich führt die Radfahrer durch das Gebiet des Naturparks Maas-Schwalm-Nette. Die Termine für die Fahrten im Monat August sind am 6., 13., 20. und 27. Treffpunkt ist um 14 Uhr auf dem Parkplatz an der Nordstraße 1 in Nettetal-Lobberich. Die Rückkehr ist für 19 Uhr geplant. Ältere Teilnehmer sind willkommen, die Gruppe passt das Tempo an. Wenn Lust auf Kaffee und Kuchen aufkommt, kehren die Radler unterwegs ein. An Feiertagen sind Ganztagestouren nach vorheriger telefonischer Absprache möglich. Auskunft erhalten Interessierte unter der Telefonnummer 02153 / 3587. Die Veranstaltung findet statt unter Berücksichtigung der aktuellen Coronaschutzverordnung. Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten.
(Quelle: Logo NaturparkNaturpark Schwalm-Nette)


Sonntag, 19. Juli


Einbruch ins Vereinsheim des Tennisclubs Nettetal-Lobberich

In der Nacht vom 18. auf dem 19.07.20 zwischen 21:30 und 11:50 Uhr versuchten unbekannte Täter zunächst die hintere Tür des Tennisclubs in Nettetal-Lobberich auf der Straße Rosental einzubrechen. Nachdem die Hebelversuche scheiterten drangen sie durch ein Fester ein. Entwendet wurde nichts. Hinweise auf den oder die Täter, oder verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Einbruch bitte die Polizei an die Kripo in Viersen, 02162/3770 zu melden.
(Quelle: Logo Polizei Kreispolizeibehörde)


Freitag, 17. Juli


Personalwechsel beim Theater unterm Dach

Nach 17 Jahren als erster Vorsitzender verabschiedete sich Jürgen Boyxen aus dem Vorstand des Vereins für Theater und Literatur in Nettetal. (...) Als seinen Nachfolger wählte die Mitgliederversammlung einstimmig Axel Dammer, der bislang die Position des künstlerischen Leiters bekleidete.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Autofahrer missachtet Vorfahrt und fährt nach Kollision mit Pkw davon

Die Polizei sucht Zeugen für eine Verkehrsunfallflucht, die am Donnerstag um 09:45 Uhr auf der Steegerstraße passiert ist. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 02162/377-0. Ein 54-jähriger Autofahrer aus Lobberich war auf der Steegerstraße in Richtung Kempener Straße unterwegs- Ihm entgegen kam ein schwarzer Kleinwagen, der nach links in die Färberstraße einbog. Der Fahrer des Kleinwagens missachtete den vorfahrtsberechtigten Lobbericher und erfasste ihm beim Linksabbiegen. Nach der Kollision beschleunigte der Fahrer des Kleinwagens stark und fuhr in Richtung Markstraße davon. Es soll sich um einen männlichen Fahrer gehandelt haben. Der Lobbericher blieb unverletzt, sein Fahrzeug wurde beschädigt. Es ist zu vermuten, dass auch das unfallflüchtige Fahrzeug beschädigt ist. Die Polizei bittet Unfallzeugen, sich zu melden: Ist der schwarze Kleinwagen zur Unfallzeit eventuell bei seiner Flucht beobachtet worden? Auch Hinweise auf dunkle Kleinwagen, die seit gestern Vormittag plötzlich Unfallschäden aufweisen, nehmen die Ermittler gerne entgegen.
(Quelle: Logo Polizei Kreispolizeibehörde)


Verkehrsunfall mit vier Beteiligten: Drei Verletzte

Gegen 11.15 Uhr am gestrigen Donnerstag fuhr eine 69-jährige Autofahrerin aus Breyell auf der Kempener Straße in Lobberich stadtauswärts in Richtung B 509. An der Kreuzung fanden zu dieser Zeit Wartungsarbeiten an der Ampelschaltung statt. Die Ampel der vorfahrtsberechtigten B509 bzw. L373 war deshalb ausgeschaltet, zur Warnung blinkte das Gelblicht zur Kempener Straße als auch zum Schlibecker Berg. Für die Kempener Straße galt somit das Verkehrszeichen 206 "STOP". Aus noch ungeklärter Ursache fuhr die 69-Jährige in die Kreuzung, um diese in Richtung Grefrath zu passieren, und kollidierte dort mit deinem Traktor, der auf der B 509 in Richtung Hinsbeck fuhr. Der Traktorfahrer, 62 Jahre alt aus Dülken, lenkte das Gespann, das aus dem Traktor und aus zwei mit Kartoffeln beladenen Anhängern bestand, nach rechts. Dabei kippte ein Anhänger um, beim Traktor brach die Vorderachse. Zudem kollidierte der Traktor mit einem Lkw, der aus Richtung Grefrath kommend, an der Kreuzung nach links abbiegen wollte und wartete. Durch die Kollision mit dem Traktor schleuderte der Pkw der 69-Jährigen über die Kreuzung und kollidierte ebenfalls mit dem Lkw und mit einem neben dem Lkw stehenden Pkw. Dessen Fahrerin kam aus Richtung Grefrath und wartete ebenfalls an der Kreuzung. Glücklicherweise wurden bei dem Unfall die 69-Jährige Unfallverursacherin, der 43-jährige Lkw-Fahrer aus Breyell sowie die 53-jährige Pkw-Fahrerin aus Lobberich nur leicht verletzt. Die Kreuzung blieb für die Dauer der Maßnahmen gesperrt.
(Quelle: Logo Polizei Kreispolizeibehörde)


Randalieren ist keine gute Idee

Dass es ohnehin keine gute Idee ist, zu randalieren, Flaschen um sich zu werfen und andere Menschen zu belästigen oder zu bedrohen, dürfte gemeinhin bekannt sein. Im aktuellen Fall war es allerdings eine ganz besonders schlechte Idee eines 20-jährigen Deutsch-Italieners ohne festen Wohnsitz in Deutschland, als er am Mittwochabend an einem Discounter auf der Johannes-Cleven-Straße mit genau solchem Verhalten auffiel. Der damit ausgelöste Polizeieinsatz führte den jungen Mann nun in Untersuchungshaft, denn die Einsatzkräfte stellten fest, dass der 20-jährige wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung mit Haftbefehl gesucht wurde. Nun kann er sich in der Haftanstalt beruhigen und dort auf sein Gerichtsverfahren warten, das eventuell noch mit dem Vorwurf der Bedrohung von Passanten aus dem gestrigen Einsatz angereichert werden könnte.
(Quelle: Logo Polizei Kreispolizeibehörde)


Mittwoch, 15. Juli


Tagsüber in der Klinik und abends zu Hause

Die Behandlungsschwerpunkte (der "Tagesklinik der LVR-Klinik Viersen in Lobberich") liegen bei Depressionen, Psychosen sowie Angst- und Suchterkrankungen. (...) „Ein Vorteil für unsere Patienten ist beispielsweise, dass sie nicht aus ihren sozialen Bezügen herausgerissen werden.“
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Dienstag, 14. Juli


Euregio thematisiert Problem der Leiharbeiter

Die  grenzüberschreitetende Euregio Rhein-Waal hat sich, auf Initiative der Bürgermeister  in den grenznahen Kommunen, in einem Brief an den Ministerpräsidenten des Landes NRW, Armin Laschet, und den Ministerpräsidenten der Niederlande, Mark Rutte, gewandt. Thema sind die osteuropäischen Leiharbeiter, die grenznah in Deutschland in beengten Wohnverhältnissen untergebracht sind und in den Niederlanden arbeiten. Auch der Nettetaler Bürgermeister Christian Wagner (CDU) hat diesen Brief unterzeichnet.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Handball-Oberligisten rüsten sich für Rückkehr in Ligabetrieb

Das Team von Trainer Christopher Liedtke ist seit Anfang Juni wieder im Trainingsbetrieb. Zunächst standen Kraftübungen und Lauftraining auf dem Programm, und seitdem wieder Sport in Hallen ausgeübt werden darf, gab es handballspezifische Einheiten in Kleingruppen. Allerdings sind die Sporthallen in Lobberich jetzt wieder für drei Wochen geschlossen.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Montag, 13. Juli


Krankenhaus weitet Besuchszeiten wieder aus

Alle bislang geltenden (...) Maßnahmen, die (...) eingehalten werden müssen, bestehen weiterhin. (...) Grundsätzlich sind Besuche nur für Patienten möglich, die länger als drei Tage im Nettetaler Krankenhaus bleiben. Diese können bei Aufnahme zwei Kontaktpersonen angeben, von denen eine pro Tag zu Besuch kommen kann.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Samstag, 11. Juli


SPD Nettetal ist für die Kommunalwahl aufgestellt

Die SPD Nettetal hat jetzt die Wahlbezirke und die Reserveliste komplett. Die Kandidaten wurden auf zwei Mitgliederversammlungen einstimmig oder mit nur einer Enthaltung oder Gegenstimme gewählt.

(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Logo Thema: Wahlen 2020


Freitag, 10. Juli


Matthias-Neelen-Tierheim öffnet wieder für Besucher

Das Matthias-Neelen-Tierheim in Nettetal-Lobberich, Flothend 34, öfffnet ab Dienstag, 14. Juli, wieder für Besucher. Der Geschäftsführer des Tierheimes, Norbert Jansen, ist mit der Bitte an den Kreis Viersen herangetreten, diese Information an die Medien weiterzuleiten. Der Trägerverein hat sich unter Berücksichtigung der aktuellen Empfehlungen des Deutschen Tierschutzbundes in Bonn zu der Wiederöffnung entschlossen. "Das Wohl der Tiere und die Sicherheit unserer Mitarbeiter liegt uns sehr am Herzen. Daher müssen Besucher noch mit einigen Einschränkungen rechnen", sagt Jansen. Die Mitarbeiter sind telefonisch dienstags bis freitags von 16 bis 18 Uhr und samstags von 14 bis 16 Uhr erreichbar. Fundtiere können dienstags bis samstag von 8 bis 16 Uhr abgegeben werden.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Donnerstag, 9. Juli


Ortsgeschichte in Bildern macht Stromkästen schöner

Der VVV Lobberich hat 14 Stromkästen mit historischen Stadtansichten beklebt. Ermöglicht haben das die Stadtwerke Nettetal und „Heimatscheck“-Mittel des Landes Nordrhein-Westfalen.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Mittwoch, 8. Juli


CDU will kommunalen Ordnungsdienst

Die Nettetaler CDU nimmt "ein Gefühl  allgemeiner Unsicherheit." wahr, dem sie entgegentreten will. Zu den vorgeschlagenen Maßnahmen gehört mehr Personal für das Ordnungsamt. Auch sollen Ordnungamt und Polizei eine "umfassende Beurteilung der Sichereheitslage im öffentlichem Raum" vornehmen.

(Quelle: CDU Nettetal)

Logo Thema: Wahlen 2020


Spielideen für Vorschulkinder

Pilotprojekt „Bewegungsfreundliche Bildungsdreieck“ unterstützt beim Übergang von Kita zu Schule

Gezielte Bewegungsangebote bieten den Kindern die Möglichkeit, spielerisch neue Kompetenzen auszuprobieren und sich diese anzueignen. Das Bildungsdreieck hatte dafür ein Bewegungsprojekt initiiert, in dem Vorschulkinder und Schulkinder durch Spiel- und Bewegungsangebote ihre Handlungsmöglichkeiten erweitern. Aufgrund der Corona-Pandemie musste dieses Projekt leider eingestellt werden. Um die Kinder aber dennoch im Übergang zu begleiten, haben die Bildungspartner*innen ein Paket zur Bewegungsförderung für alle Vorschulkinder zusammengestellt, die in der Kita KinderReich sind und im Sommer in die GGS Lobberich kommen. (...)

Ein Bewegungswürfel zum Basteln zeigt spielerische Bewegungsanlässe auf, während das Spiel- und Bewegungsbuch aus einfachen Materialien neue Spielideen erschafft. Zusätzlich zu der bebilderten Spielbeschreibungen gibt es zu jedem Spiel eine Elterninfo, die erklärt, welche Fähigkeiten der Kinder damit gefördert werden.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Fischerprüfung im Kreis Viersen

Bis 15. September bei der Unteren Fischereibehörde anmelden

Der Prüfungsausschuss der Unteren Fischereibehörde des Kreises Viersen nimmt am Dienstag, 13. Oktober, und je nach Anzahl der Anmeldungen zusätzlich am Mittwoch, 14. Oktober, die Fischerprüfung ab. Die Prüfung findet im Forum des Kreishauses, Rathausmarkt 2 in Viersen, statt. Anmeldungen sind bis Dienstag, 15. September, bei der Kreisverwaltung Viersen, Untere Fischereibehörde, Rathausmarkt 3 in Viersen, möglich. Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung sind bei der Durchführung der Fischereiprüfung Hygienemaßnahmen und Abstände einzuhalten. Weitere Einzelheiten werden zeitnah mitgeteilt. Für die Prüfung ist eine Gebühr von 50 Euro zu zahlen. Personen, für die nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch ein Betreuer bestellt ist und Jugendliche unter 13 Jahren dürfen zur Prüfung nicht zugelassen werden. Die Teilnehmer erhalten den genauen Prüfungstermin nach der Anmeldung. Weitere Informationen gibt Claudia Lüngen unter der Telefonnummer 02162 / 39 1336.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Dienstag, 7. Juli


Hajo Siemes will Bürgermeister werden

„Wir in Nettetal“ hat erwartungsgemäß den Fraktionsvorsitzenden Hajo Siemes zum Bürgermeisterkandidaten aufgestellt. Damit bewerben sich neben Amtsinhaber Christian Wagner (CDU) noch drei andere Kandiaten um das Amt des Bürgermeisters: Christian Küsters für die Ampel aus SPD, Grüne und FDP, Kay Gottschalk für die AfD und jetzt Hajo Siemes für WIN.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Logo Thema: Wahlen 2020


Neuer Spielplan der NetteKultur:


Verwarn- und Bußgelder für Raser werden neu berechnet

Das Innenministerium NRW hat dem Kreis Viersen am 3. Juli 2020 mitgeteilt, dass die im April (28.04) in Kraft getretene Bußgeldkatalog-Verordnung des Bundes für für Geschwindigkeitsübertretungen nichtig ist. Grund ist ein Verstoß gegen das Zitiergebot. Dies betrifft sämtliche Änderungen der Bußgeldkatalogverordnung. Durch diese Situation ist daher wieder die bis zu diesem Zeitpunkt geltende Fassung des Bußgeldkatalogs anzuwenden. Dies hat Auswirkungen auf alle zukünftigen, aktuell noch laufenden und noch nicht rechtskräftig abgeschlossenen Verfahren beim Kreis Viersen:

Sofern Verkehrsteilnehmern durch die geänderte Bußgeldkatalog-Verordnung negativ betroffen sind, werden die Bußgeldentscheidungen von Amts wegen auf die bis zum 28.04 geltende Fassung umgestellt. Die Betroffenen müssen in diesen Fällen selbst keinen Einspruch einlegen, sondern erhalten einen neuen Bescheid vom Kreis Viersen. In Fällen, bei denen ein Verwarnungsgeld bereits gezahlt oder ein rechtkräftiger Bußgeldbescheid erlassen worden ist, erfolgt keine Änderung.
Aktuell sind es rund 6000 offene Verfahren. Den mit Abstand größten Anteil machen dabei Verwarngelder für Geschwindigkeitsübertretungen aus. In ca. 100 Fällen stehen Fahrverbote zur Diskussion.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Kreisdirektor Schabrich begrüßte die neuen "Lehrlinge" bei der Kreispolizeibehörde Kreis Viersen

Endlich in Uniform am echten Polizeileben teilhaben zu dürfen, darauf freuen sich unsere 30 "Lehrlinge", die Kreisdirektor Ingo Schabrich und der stellvertretende Abteilungsleiter Polizei POR Wolfgang Heimbach am Montagvormittag im Forum des Kreishauses begrüßten.
Die Anwärterinnen und Anwärter haben noch gut zwei Jahre Studienzeit vor sich. In ihren fachpraktischen Studienabschnitten werden sie während dieser Zeit immer wieder zur Kreispolizeibehörde Viersen zurückkehren, um die vielen Facetten des Polizeiberufs in der Praxis zu erlernen.
Die Bevölkerung wird unsere "Lehrlinge" als dritter Mann/dritte Frau bei vielen Einsätzen kennenlernen können. Dabei werden sie von erfahrenen Tutoren, also Kolleginnen und Kollegen in den jeweiligen Dienststellen, betreut, begleitet und angelernt, damit sie ihren Traumberuf von der Pike auf lernen und das Einmaleins am Ende des Studiums beherrschen.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Führerscheinstelle ab sofort auch in Kempen

Die Führerscheinstelle des Kreises Viersen erweitert ihren Service: Nach Terminabsprache können allgemeine Führerscheinangelegenheiten auch in der Nebenstelle des Straßenverkehrsamtes (KFZ-Zulassungsstelle, Heinrich-Horten-Str. 4b) in Kempen erledigt werden. Zu den allgemeinen Führerscheinangelegenheiten gehören unter anderem das Beantragen eines Ersatzführerscheins bei Verlust/Diebstahl, eines Führerscheinumtausch, einer Fahrerkarte oder eines internationalen Führerscheins sowie das Eintragen von Schlüsselzahlen im Führerschein. Anträge auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis nach Entziehung oder Verzicht sowie die Beantwortung von Fragen zur Kraftfahreignung, Eintragungen im Fahreignungsregister und in Fahrlehrer- und Fahrschulangelegenheiten sind nicht möglich. In diesen Fällen können Bürgerinnen und Bürger sich an die Führerscheinstelle in Viersen wenden. Termine müssen vorab online unter www.kreis-viersen.de/termin oder telefonisch unter der Rufnummer 02152 / 205218 gebucht werden.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Montag, 6. Juli


Nette-Card geht mit Online-Shop an den Start

Die Nette-Card gibt es seit 16 Jahren. Über das grün-blaue Ticket bindet der Verein Nette-Punkt die Kunden von Einzelhandel, Gastronomie, Handwerk und Dienstleistung an die Seenstadt. Das funktioniert über Bonuspunkte, Gewinnspiele, Händleraktionen und den Verkauf von Gutscheinen. „Wir sind aktuell bei 33 teilnehmenden Partnern."
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Samstag, 4. Juli


Vor 80 Jahren im Kreis Viersen

Wie viele Familien zu ihren Namen kamen

1940 veröffentlichte der gebürtige Lobbericher Albert Steeger grundlegende Studien über Orts- Hof- und Flurnamen. Steeger, der das Museum Burg Linn in Krefeld leitete, konnte für viele Namen Herkunft und Deutung vermitteln.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Freitag, 03. Juli


Leben an der Grenze

In vielen Orten des Kreises Viersen findet man Straßen- oder Wegebezeichnungen wie „An der Landwehr“, „Landwehrstraße“ oder ähnlich. (...) Das hat seinen historischen Grund. Hier lagen drei mittelalterliche Territorien dicht beieinander: das Kurfürstentum Köln und die Herzogtümer Jülich und Geldern. Wo sie aufeinander stießen, wurden Landwehren errichtet.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Alleinunfall- Autofahrerin wird schwer verletzt

Am Freitag gegen 07.10 Uhr meldeten Autofahrer ein im Graben liegendes Auto. Die Fahrerin, eine 19-jährige Frau aus Hinsbeck, wurde dabei schwer verletzt. Nach ersten Ermittlungen ist zu vermuten, dass die junge Frau von Hinsbeck in Richtung Boisheim unterwegs war und aus bisher unklarer Ursache nach rechts von der Straße abkam. Im Grünstreifen verlor sie vermutlich die Kontrolle über das Fahrzeug. Dieses schleuderte rum und blieb auf der Seiteliegen. Zur stationären Behandlungen wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich über die Rufnummer 02162/377-0 bei den Ermittlern zu melden.
(Quelle: Logo Polizei Kreispolizeibehörde)


Donnerstag, 2. Juli


70 städtische Beschäftigte mehr in der Ratsperiode

Aus der im Rat von Rauterkus präsentierten Übersicht zur Entwicklung des Stellenplans geht hervor, dass die Stadt als Arbeitgeber stark auf den Nachwuchs setzt und die Zahl der Ausbildungsplätze deutlich erhöht hat. Zudem werden heute deutlich mehr unbefristete Arbeitsverhältnisse angeboten als in der Vergangenheit. So sind unter den Neueinstellungen in 2019 fast doppelt so viele Stellen unbefristet (35 Stellen) wie befristet (18 Stellen).
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Logo Thema: Wahlen 2020


Auszeichnung für den Naturschutzhof im Sassenfeld

Der Naturschutzbund NRW verlieh dem Naturschutzhof Nettetal die Plakette „schmetterlingsfreundlicher Garten“. Damit wird der jahrelange Einsatz für die heimische Schmetterlingsvielfalt gewürdigt. (...) Mit dem Projekt „Zeit der Schmetterlinge“ möchte der Nabu auf den dramatischen Artenrückgang der heimischen Insektenfauna aufmerksam machen und den Blick für Schmetterlinge schärfen.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Mittwoch, 01. Juli


Schalter der Kfz-Zulassungen öffnen für Kunden

Termine können online und telefonisch vereinbart werden

Der Kreis Viersen öffnet die Kfz-Zulassungsstellen in Viersen und Kempen weiter als bislang für Privatkunden. Konnten im Zuge der Kontaktbeschränkung durch die Corona-Pandemie Anträge bislang nur eingeschränkt abgegeben werden, sind ab sofort die Schalterbereiche wieder für Kunden geöffnet. Es ist allerdings weiterhin notwendig, einen Termin zu vereinbaren. Diese können im Internet unter www.kreis-viersen.de/termin oder telefonisch unter 02152 205-20 sowie 02162 39-1566 und -1554 gebucht werden. Besucher müssen beim Betreten des Gebäudes einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

„Durch die Öffnung der Schalter erhöht sich die Anzahl der Kunden, die wir zeitgleich bedienen können“, sagt Ralf Seebauer, Leiter des Amtes für Ordnung und Straßenverkehr. Zudem bleiben auch die verlängerten Öffnungszeiten übergangsweise bestehen. Und eine Barzahlung ist nun wieder über den Automaten in Viersen beziehungsweise an der Kasse in Kempen möglich.

Durch diese Maßnahmen soll die aktuelle Wartezeit auf einen Termin verkürzt werden. Aktuell ist der Andrang groß. Durch Rückstände während der Corona bedingten Schließung der Zulassungsstelle für Besucher und ein saisonal verstärktes Antragsaufkommen kommt es aktuell zu längeren Wartezeiten.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Neue Server im Rathaus erleichtern mobiles Arbeiten

Mit der aktuell eingetroffenen Lieferung an Servern kann die Kapazität auf 120 gleichzeitige Nutzungen erhöht werden. (...) (Die Verwaltung) kann nun auch im Normalbetrieb weitreichende flexible Möglichkeiten für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf schaffen.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Das sind die Werner-Jaeger-Abiturienten

Mit der festlichen Zeignisübergabe schlossen 87 Abiturienten ihre Schulzeit ab.
Wegen der Corona-Pandemie konntekein ABI-Ball gefeiert werden.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Ältere Nachrichten: Juni 2020

Nachrichtenarchiv


Medien:

Logo Lobberich.de lobberich.de (eigene Meldungen)

Tageszeitungen
Logo RP Rheinische Post
Logo WZ Westdeutsche Zeitung
Logo dagkrant "de Limburger" De Limburger
Logo: NRZ Neue Ruhr Zeitung (Funke Medien)
Logo WAZ Funcke Mediengruppe Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Funke Medien)

Wochenzeitungen
Logo Grenzland-nachrichten Grenzland Nachrichten (Rautenberg Media)
Logo Stadtspiegel Stadtspiegel Nettetal (Report-Anzeigenblatt)
Logo ExtraTipp Viersen Extra-Tipp am Sonntag (Report-Anzeigenblatt)
imGRAF (Marcel Gerits Medien)

online - Magazine

Logo Nettetal  Aktuell Nettetalaktuell
Logo Westzeit Westzeit
Logo Rheinischer Spiegel Rheinischer Spiegel
FuPaFuPa.net

Vereine/Institutionen:

Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal
Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen
Logo PolizeiKreispolizeibehörde

Logo NaturparkNaturpark Schwalm-Nette
Logo Nabu-Hof Naturschutzhof
Logo Krankenhaus Krankenhaus Nettetal
Logo Tierheim Matthias-Neelen-Tierheim

Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarramt St. Sebastian
Logo Alte Kirche
Arbeitskreis Alte Kirche
Logo Bücherei Bücherei St. Sebastian
dpsg-lobberich Logo Kreuzlilie dpsg-Pfadfinderstamm Lobberich
VVV - Logo Verkehrs- und Verschönerungsverein Lobberich
Logo Nettecard Nettepunkt e.V.
Logo Netteverband Netteverband

 Logo: lila Kreuz auf weißem Grundev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Logo Reit- und Fahrverein Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.

Logo der WirtschaftsfördergemeinschaftWirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen