Nachrichten Juni 2020


Montag, 29. Juni


Bürgertelefon des Kreises Viersen mit neuer Nummer

Das Bürgertelefon des Kreises Viersen zur Corona-Pandemie ist ab Dienstag, 30. Juni, unter der neuen Rufnummer 02162-39 2900 erreichbar. Mit dem grundsätzlich nachlassenden Infektionsgeschehen nehmen die Anrufzahlen ab. Zudem geht die Kreisverwaltung nach und nach in den Regelbetrieb über. Damit wechselt das Bürgertelefon aus der Kreisleitstelle ins Kreishaus. Dort können sich Bürgerinnen und Bürger werktags von 8 bis 16 Uhr mit Fragen, die den Kreis Viersen direkt betreffen, an die Mitarbeiter wenden.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Bürgermeister Wagner im Vorstand des Städtetages NRW bestätigt

Aufgrund der aktuellen Situation rund um die Corona-Pandemie fand die Mitgliederversammlung des Städtetags Nordrhein-Westfalen in dieser Wahlperiode virtuell statt. Nettetals Bürgermeister Christian Wagner wurde mit großer Mehrheit als Mitglied im Vorstand bestätigt.
Der Städtetag NRW ist ein kommunaler Spitzenverband und vertritt die Interessen der mittleren und größeren nordrhein-westfälischen Städte.
Nach der Wahl zeigte sich Nettetals Bürgermeister zufrieden: „In den vergangenen vier Jahren intensiver Zusammenarbeit konnte neben den weitgehenden Verbesserungen für die Kommunen insbesondere das Kinderbildungsgesetz (KiBiz) reformiert werden. Außerdem
konnte durch die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit des Vorstandes gemeinsam mit dem Land ein verlässliches und konstruktives Krisenmanagement in der Corona-Pandemie betrieben werden. Die Entlastung der Eltern bei den Kita-Beiträgen und die Unterstützung
der Kommunen bei den Einnahmeausfällen sind hier positive Ergebnisse.“
Zudem ermöglicht die Wiederwahl in den Vorstand dem Nettetaler Bürgermeister weiter als stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses der mittleren Städte beim Deutschen Städtetag die Interessen zu bündeln.

Information:

Christian Wagner ist seit 2016 Mitglied des Vorstandes des Städtetages NRW und seit März 2020 stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für mittlere Städte beim Deutschen Städtetag. Seit 2004 gehört er zudem dem Landesvorstand der Kommunalpolitischen
Vereinigung (KPV) der CDU an und ist seit 2014 Vorsitzender der KPV Niederrhein.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)

Logo Thema: Wahlen 2020


83 Prozent für CDU-Landratskandidat Coenen

Im Grefrather „EisSport & EventPark“ wählte die CDU im Kreis Viersen ihren Kandidaten für das Amt des Landrats. Das Ergebnis fiel mit einer Zustimmung von 82,5 Prozent für den Amtsinhaber eher dürftig aus. (Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Logo Thema: Wahlen 2020


Sonntag, 28. Juni


Radfahrer schwer verletzt

Am heutigen 26.06.2010, um 16:38 Uhr befuhr ein 67jähriger Schaager Pedelec-Fahrer den Radweg der B 509 aus Fahrtrichtung Boisheim in Fahrtrichtung Dyck,an der Autobahnausfahrt verlangsamte er seine Fahrt. Aus der Ausfahrt kam eine 54jährige Viersenerin mit ihrem Pkw. Diese gab an den Fahrradfahrer wahrgenommen zu haben, ging jedoch durch sein verlangsamtes Tempo davon aus, dass dieser warten und die Viersenerin durchfahren lassen würde. Die PKW-Fahrerin habe dann auf den Querverkehr geachtet und sei dann angefahren. In diesem Moment sei der Pedelec-Fahrer jedoch ebenfalls auf die Straße gefahren, da er annahm, dass die PKW-Fahrerin ihm die Vorfahrt gewähren würde. Der Pedelec-Fahrer fuhr gegen den Pkw und stürzte mit seinem Fahrrad und wurde schwer verletzt. Er wurde ins Lobbericher Krankenhaus eingeliefert werden, wo er stationär verbleibt.
(Quelle: Logo Polizei Kreispolizeibehörde)


Samstag, 27. Juni


Grüne wollen Jugendherberge unterstützen

"Die Stadt Nettetal (...) sollte ein Interesse daran haben, dass günstige Übernachtungsmöglichkeiten einer Jugendherberge bleiben. " findet Christian Küsters.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Logo Thema: Wahlen 2020


Die letzte Fahrt der Corona-Zentrale

Am Freitag war der vorerst letzte Einsatz des mobilen Corona-Untersuchungszentrums in Lobberich. Der Container wird nun dem Kreis Gütersloh zur Unterstützung angeboten.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Freitag, 26. Juni


Leitung des Gesundheitsamtes komplett

Landrat Dr. Coenen bestellt Dr. Bornhofen zur stellvertretenden Amtsleiterin

Dr. Birgit Bornhofen ist ab sofort stellvertretende Leiterin des Gesundheitsamtes des Kreises Viersen. Landrat Dr. Andreas Coenen bestellte die Ärztin in das Amt, das sie bereits kommissarisch seit Mitte März des Jahres innehatte. Dr. Bornhofen ist Stellvertreterin von Dr. Barbara Nieters, die seit 1. Mai Amtsärztin des Kreises Viersen ist.

„Ich freue mich, dass wir Frau Dr. Bornhofen dauerhaft gewinnen konnten. Während der Coronapandemie hat sie diese Aufgabe sehr kompentent und mit großem Engagement erfüllt“, sagt Landrat Dr. Coenen. Gerade auf dem bedeutsamen und sensiblen Gebiet der Gesundheitsversorgung sei es wichtig, ausgewiesene Fachkräfte in den verantwortungsvollen Positionen zu wissen. „Ich bin sehr froh, dass nun wieder beide Leitungspositionen im Gesundheitsamt sehr gut besetzt sind."

Dr. Bornhofen ist seit dem 1. Oktober 2018 beim Kreis Viersen beschäftigt. Zuvor war sie 17 Jahre lang als niedergelassene Allgemeinmedizinerin in einer Gemeinschaftspraxis in Schwalmtal tätig. Die Mutter von zwei Kindern wuchs in Koblenz auf und studierte Medizin in Luxemburg, Hamburg, Köln und London. Erste berufliche Erfahrung sammelte sie im Anschluss am Uniklinikum Aachen sowie an einer Klinik in Boppard und bei der Bundesknappschaft.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)

Logo Thema: Wahlen 2020


Sandkästen für Kaldenkirchen und Lobberich

Bereits zum dritten Mal sorgt die Nettetaler Hilfsorganisation Human Plus e.V. für Abwechslung in den Sommerferien. Auf der Von-Bocholtz-Straße in Lobberich wurde dazu in den vergangenen beiden Jahren ein acht mal acht Meter großer Sandkasten mit Sandspielzeug aufgestellt, der von den Kindern stets bestens besucht wurde. In diesem Jahr sorgen gleich zwei Sandkästen im Stadtgebiet für Freude bei den Kindern. Auf dem Kirchplatz wurde gestern erstmals im Stadtteil Kaldenkirchen ein Sandkasten aufgestellt, dieser geht wie der Lobbericher Sandkasten pünktlich zu Ferienbeginn in Betrieb. Anestis Ioannidis, Vorsitzender der Nettetaler Hilfsorganisation Human Plus und Organisator, übergab den Sandkasten im Beisein von Bürgermeister Christian Wagner und lokalen Sponsoren bei strahlendem Sonnenschein an die Kinder, die vor allem die schattigen Plätze direkt in Beschlag nahmen.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Radfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am gestrigen Donnerstag gegen 17.50 Uhr fuhr eine 14-jährige Radfahrerin aus Hinsbeck auf dem Sassenfelder Kirchweg in Lobberich in Richtung 'Zur Nette'. An der Kreuzung zur Straße 'An den Sportplätzen' fuhr eine 76-jährige Autofahrerin aus Lobberich aus Richtung Werner-Jäger-Straße und wollte die Kreuzung in Richtung 'Zur Nette' passieren. Im Kreuzungsbereich stießen beide zusammen, wodurch die 14-Jährige leicht verletzt wurde. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen. Mögliche Zeugen des Unfalls melden sich bitte beim Verkehrskommissariat Viersen
über die Rufnummer 02162/377-0.
(Quelle: Logo Polizei Kreispolizeibehörde)


Dank für Schutzmasken-Spende

Ende April spendeten die Geschäftsführer Gerd Hexels und Sabine Albert im Namen der Nettetaler Firma Hexonia GmbH 8.500 Schutzmasken vom Standard FFP 2 an die Nettetaler Stadtverwaltung. Mit einer Kiste Jubiläumssekt zum 50. Geburtstag der Stadt Nettetal sowie einem Nettetal-Herz aus Cortenstahl bedankten sich Bürgermeister Christian Wagner und Wirtschaftsförderer Hans-Willi Pergens nun bei einem kurzen Betriebsbesuch für das Engagement und die Solidarität des Unternehmens. Die Firma Hexonia GmbH expandiert als Spezialist auf dem Gebiet behördlicher Beschaffungen für militärische und polizeiliche Nutzungen und stellt sicherheitsrelevante Produkte her. Dazu gehören Kampfbekleidung und Schutzausrüstung von Kopf bis Fuß. Das Unternehmen hat seinen Standort an der Van-der-Upwich-Straße 40 in Lobberich.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Wahlen zum Integrationsrat

Am Sonntag, 13. September 2020, steht in Nordrhein-Westfalen neben den Kommunalwahlen auch die Wahl zum Integrationsrat an. Der neu zu wählende Integrationsrat wird sich in Nettetal aus acht direkt zu wählenden Vertretern der Migranten sowie fünf vom Rat zu bestellenden Ratsmitgliedern zusammensetzen. Der Integrationsrat soll sich mit dem Rat über die Themen und Aufgaben der Integration in der Gemeinde abstimmen und kann sich darüber hinaus mit allen Angelegenheiten der Gemeinde befassen, die für die Integration maßgeblich sind - wie zum Beispiel mit verbesserten Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten von Migranten.

Gewählt werden können sowohl Einzelbewerber/innen als auch Gruppen von Wahlberechtigten (Listenwahlvorschlag). Einzelbewerber/innen können alle Wahlberechtigten sowie alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Nettetal, die mindestens 18 Jahre alt sind, seit mindestens einem Jahr in Deutschland leben und seit mindestens drei Monaten ihren Hauptwohnsitz in Nettetal haben, sein.

Das Wahlamt nimmt bis spätestens Montag, 27. Juli 2020, 18 Uhr, entsprechende Vorschläge an. Da die Wahlvorschläge vom Wahlamt geprüft werden müssen, empfiehlt es sich, die Vorschläge rechtzeitig bis zum 17. Juli einzureichen. Für die Einreichung der Wahlvorschläge sind Vordrucke notwendig, die beim Wahlamt erhältlich sind. Dazu können Termine mit dem Wahlamt, Nina Smets, Telefon 02153/898-1018 oder nina.smets@nettetal.de, vereinbart werden.
Wahlberechtigt sind Personen, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und nicht Deutsche im Sinne des Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz sind, oder eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen, oder die deutsche Staatsangehörigkeit durch Einbürgerung erhalten haben oder die deutsche Staatsangehörigkeit durch § 4 Abs. 3 Staatsangehörigkeitsgesetz (durch Geburt, wenn ein Elternteil die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt) besitzen.

Darüber hinaus muss sich die Person am Wahltag seit mindestens einem Jahr im Bundesgebiet rechtmäßig aufhalten und mindestens seit dem 28. August 2020 in Nettetal ihren Hauptwohnsitz haben. Wählen ist am Wahltag in denselben Wahllokalen möglich, in denen auch die Stimmen für die Kommunalwahl abgegeben werden. Per Briefwahl ist eine Wahl ebenfalls möglich.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)

Logo Thema: Wahlen 2020


Verwaltung geht gegen Eichenprozessionsspinner vor

Aktuell häufen sich im Nettetaler Stadtgebiet die Meldungen zur Sichtung von Eichenprozessionsspinnern. Die Stadt Nettetal geht bei der Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners nach einem abgestuften Konzept vor: An Schulen, Kindergärten, Sportplätzen, Schulwegen oder auch auf Friedhöfen wurden im zeitigen Frühjahr vorsorglich bekannte Befallsbäume mit einem Bacillus-Thuringiensis-Präparat behandelt. An anderen Stellen im Stadtgebiet, wo Befall an kritischen Stellen im Laufe der Saison auftritt, wird mit einem Absaugverfahren und, wenn erforderlich, auch mit Hubsteigereinsatz gearbeitet. In Waldgebieten ist eine Bekämpfung nur in Ausnahmefällen vorgesehen und möglich. Hier erfolgt eine gezielte Information der Waldbesucher. Im Laufe dieser Woche werden an den Eingängen zu den Wald- und Erholungsgebieten allgemeine Warnhinweise in Form von Warnschildern angebracht.

Die beschriebene Verfahrensweise erfolgt in Übereinstimmung mit dem von der Bezirksregierung im April 2020 herausgegebenen Leitfaden zum Umgang mit dem Eichenprozessionsspinner.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Vier Millionen Euro Überschuss im Haushalt

Das deutlich Plus im Haushalt 2019 ist auf Mehreinnahmen bei der Gewerbesteuer und auf Grundstücksverkäufe zurückzuführen. Wegen Corona erwartet Kämmerer Müller bei den Gewerbesteuern allerdings einen bedeutenden Einbruch.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Donnerstag, 25. Juni


Stadtverwaltung bietet KiTa App an

Zum Beginn des neuen Kindergartenjahres zum 1. August 2020 informieren die Leiterinnen und Leiter und ihre Teams die Eltern mit der Kita-Info-App. Nachrichten und Termine erhalten die Eltern kostenlos und ohne lästige Werbung direkt auf ihr Smartphone.

Die Teams in den städtischen Kindertageseinrichtungen Spatzennest, Leutherheide und Bongartzstift freuen sich gemeinsam mit der Stadt Nettetal über diese deutlichen Arbeitserleichterungen. Selbstverständlich ersetzt die App in keiner Weise das persönliche Gespräch zwischen Eltern und Erziehern und Erzieherinnen. Jedoch hilft die App den Eltern, besser und direkter informiert zu sein, wenn sie wissen wollen, was ihr Nachwuchs an Aktivitäten erlebt.

Oft etablieren sich in Elternkreisen Facebook- oder WhatsApp-Gruppen, um sich zu organisieren und Informationen auszutauschen. Im Vergleich zu diesen Diensten ist die Kita-Info-App dagegen datenschutzrechtlich absolut sicher und DSGVO-konform. Die Daten werden nicht kommerziell von Dritten genutzt und es werden keine persönlichen Handynummern wie bei WhatsApp-Gruppen preisgegeben.

Daniela Bäumges, Leiterin der Kita Spatzennest in Hinsbeck, lobt dabei besonders die Zeitersparnis. Diese Zeit wird nun für die pädagogische Arbeit mit den Kindern genutzt. Auch ist sie froh über die Ersparnis an Papier- und Druckerkosten, Gespräche mit den Eltern sollen durch die App aber keinesfalls ersetzt werden.

Ute Römmen, Sachgebietsleitung der Verwaltung der Jugendhilfe, ist erfreut über den technischen Fortschritt, der so Einzug in die städtischen Kitas hält. Sie erklärt, dass sich gerade im Zuge der Corona-Pandemie gezeigt habe, dass neue Medien ein zuverlässiges und dennoch einfaches Kommunikationsmedium seien.

Der vom Unternehmen Stay Informed entwickelte Messenger ist bereits in mehr als 1.100 Kindertageseinrichtungen im Einsatz – somit werden aktuell über 80.000 Eltern mit Hilfe der Kita-Info-App informiert. Die Kita spart dadurch Papier, Druckerkosten und vor allem Zeit. Die Kosten für die Kita-Info-App amortisieren sich fast vollständig durch Materialeinsparungen.

Der Service ist für alle Eltern kostenlos und steht in Kürze zur Verfügung. Näheres erfahren die Eltern in den Kindertagesstätten bei Daniela Bäumges, Luzia Jentzsch-Kath oder Sascha Bähr und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kitas. Für die Eltern gibt es auch ein „Erklärvideo“. Eltern, die ausdrücklich keine App wünschen, können sich ohne Mehraufwand alle Informationen und Termine auch per E-Mail zusenden lassen.

Jochen M. Müntinga, Geschäftsbereichsleiter Familie, Bildung und Soziales, erklärt: "Die digitale Entwicklung endet nicht vor der Kindergartentür, die Kita-Info-App ist nutzergerecht und anwenderfreundlich und versorgt somit die Eltern flächendeckend und zeitnah mit den entsprechenden Informationen. "
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


"Attraktiver Arbeitgeber Stadt Nettetal"

Mehrheitlich hat der Stadtrat die Ergänzung des Stellenplans 2020 beschlossen. In dem nunmehr auf den Weg gebrachten Plan stehen 285 Stellen – das sind 2,5 mehr als in der vorherigen Lesart. Hinzu kommen weitere vier Stellen im NetteBetrieb, der für die technische Infrastruktur der Stadt verantwortlich ist. Hier sind dann künftig insgesamt 124 Stellen, insbesondere für Architekten, Ingenieure und Mitarbeiter des Baubetriebshofes, vorgesehen. Damit kann der umfangreiche Maßnahmenplan, für den erhebliche Finanzmittel durch den Rat bereitgestellt wurden, jetzt auch personell und deutlich sichtbar im Stadtbild umgesetzt werden.

Hintergrund: Im alten Stellenplan galt es noch Unbekannte zu berücksichtigen bezüglich der Auswirkungen der Kibiz-Reform. Nunmehr steht fest, dass der Plan im Bereich Kinder, Jugend, Familie um 1,4 Stellen aufgestockt werden muss. „Ferner hat sich“, so der Erste Beigeordnete Dr. Michael Rauterkus, „im Rahmen einer Organisationsuntersuchung beim NetteService gezeigt, dass auch das Personalmanagement weiter gestärkt werden muss, um die Stadt Nettetal im Wettbewerb um Fachkräfte noch besser zu positionieren.“ Die Nettetaler Stadtverwaltung hatte Ende 2019 unter dem Strich 463 Beschäftigte und wächst weiter.

Aus der im Rat von Dr. Rauterkus präsentierten Übersicht zur Entwicklung des Stellenplans geht hervor, dass die Stadt als Arbeitgeber stark auf den Nachwuchs setzt und die Zahl der Ausbildungsplätze deutlich erhöht hat. Zudem werden heute deutlich mehr unbefristete Arbeitsverhältnisse angeboten als in der Vergangenheit. So sind unter den Neueinstellungen in 2019 fast doppelt so viele Stellen unbefristet (35 Stellen) wie befristet (18 Stellen). Zum Vergleich: In 2015 wurde nur 14 Mal unbefristet eingestellt, 15 Mal aber befristet.

Fazit: Dr. Rauterkus: „Die Stadt ist ein moderner und verlässlicher Arbeitgeber, der attraktiv für Bewerberinnen und Bewerber ist, der zugleich dem vorhandenen Personal gute Möglichkeiten zur beruflichen Entwicklung bietet.“ Der eingeschlagene Weg fand im politischen Raum einhelliges Lob.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Zehn neue Kita-Gruppen

Nicht mehr und nicht weniger als zehn neue Kita-Gruppen für Nettetal bis zum Kindergartenjahr 2024/25 hat der Jugendhilfeausschuss auf den Weg gebracht. Jochen M. Müntinga, Geschäftsbereichsleiter Familie, Bildung und Soziales, begründete die Notwendigkeit mit dem Argument, dass die Kita-Kinder „immer jünger werden“ und die Stadt sich der Nachfrage stellen muss. Absehbar sei Bedarf vorhanden für 230 neue Plätze, davon etwas mehr als die Hälfte im U3-Bereich. Heiko Brodermann vom Familienbüro legte dar, dass die Versorgungsquote im Bereich Ü3 bei 100 Prozent liegt, bei U3 leicht darunter, was die Stadt über Kindertagespflege abfedere.

Der Erste Beigeordnete Dr. Michael Rauterkus legte dar, dass dieses Bauprogramm eine Herkulesaufgabe für die Stadt darstellt. „Wir müssen innerhalb von drei Jahren drei Gebäude errichten.“ En detail bedeutet dies, dass durch den NetteBetrieb jeweils Raum für vier zusätzliche Kindertagesbetreuungsgruppen für Breyell und Lobberich geschaffen wird. Die bestehenden Einrichtungen „Regenbogenland“ in Kaldenkirchen und „St. Peter“ in Hinsbeck werden durch den jeweiligen Kita-Träger um eine weitere Gruppe aufgestockt.

Die konkrete Vorgehensweise sieht vor, dass der NetteBetrieb für die wohnortnahe Versorgung in Breyell eine Kita für vier Gruppen errichtet, die im August 2023 in Betrieb genommen werden soll. Da bereits heute Bedarf vorhanden und noch kein passendes Grundstück gefunden ist, will die Stadt als Überbrückung am Caudebec-Ring in Lobberich zum August kommenden Jahres ein Provisorium in Modulbauweise anbieten. Eine städtische Fläche dort bietet sich hierfür an.

Das Wort „Modul“ bereitete der Politik Bauchschmerzen. „Modulbau erinnert an Container, ist provisorisch und teuer“, sagte Jürgen Boyxen (CDU). Boyxen lobte aber auch die Stadtverwaltung, die es seit der Einrichtung eines eigenen Jugendamtes ab 2012 immer geschafft habe, eine Balance zwischen Angebot und Nachfrage bezüglich Kitaplätzen herzustellen. Deshalb werde die CDU eine Lösung Modulbau „zur Not mitgehen“. Dr. Rauterkus stellte die stabile und attraktive Modulbauweise moderner Prägung heraus, die als einzige Lösung innerhalb von 12 Monaten realisierbar und auch über das Jahr 2024 hinaus nutzbar sei. Müntinga wies auf den Erlebnischarakter eines Kita-Umzugs für Kinder und auf die fehlende Zeit für Warteschleifen hin. Brodermann betonte: „Der Eifelturm war ja auch ein Provisorium.“

Im Gegensatz zu Breyell, wo die Stadt selbst die Trägerschaft übernehmen will, will sich das Rathaus für Lobberich an den ortsansässigen freien Trägern der Jugendhilfe orientieren. Hier soll im Sommer 2021 eine Entscheidung fallen. Bauherr des Gebäudes wird auch in Lobberich der NetteBetrieb sein. Die Fertigstellung der Einrichtung auf einem vorgesehenen Standort an der Stadionstraße soll zum August 2022 erfolgen.

Da die Anbauten für „St. Peter“ und „Regenbogenland“ noch in diesem Jahr in Angriff genommen werden sollen, werden hierfür außerplanmäßig 1,2 Millionen Euro aus dem Stadt-Etat bereitgestellt.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Mittwoch, 24. Juni


Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Montag gegen 19:50 h fuhr ein 24-jähriger Autofahrer aus Viersen auf der Kempener Straße in Lobberich aus Richtung Florastraße stadtauswärts. Als er den Kreisverkehr an der Pastor-Schmidt-Straße in diese verlassen wollte, bremste er, um einen Fußgänger passieren zu lassen.
Ein hinter dem 24-Jährigen fahrender Motorradfahrer aus Mönchengladbach bemerktedies möglicherweise zu spät. Der 63-Jährige (deutsch) fuhr seitlich gegen den
Pkw, kam mit seinem Krad von der Fahrbahn ab und stürzte auf den Gehweg. Der Mönchengladbacher wurde dabei schwer verletzt und musste zur stationären
Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.
(Quelle: Logo Polizei Kreispolizeibehörde)


Kreisgrüne wählen ihre Kandidaten

Bei der Kreiswahlversammlung in der Albert-Mooren Halle in Oedt gaben die Grünen keine Empfehlung für die Landratswahl ab. Die Grünen verspüren politischen Aufwind und hoffen auf mehr als sechs Mandate.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Logo Thema: Wahlen 2020


„Durchstarten in die Zukunft des Sports“

In Nettetal sind 12.000 Menschen in 62 Sportvereinen organisiert.

Zusammen mit den Vereinen und dem Stadtsportverband will die CDU nun auf die Veränderungen in der Gesellschaft reagieren.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Logo Thema: Wahlen 2020


Corona sorgt für einen anderen Wahlkampf

Bei der SPD-Mitgliederversammlung wurden zwei Wahlbezirke nachbesetzt. Annalena Rönsberg aus Viersen stellte sich als Landratskandidaten für den Kreis Viersen vor, Udo Schiefner berichtete aus Berlin.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Montag, 22. Juni


Polizeiwachen Willich und Nettetal öffnen wieder ab dem 29. Juni

Ab kommenden Montag werden diePolizeiwachen in Nettetal und Willich wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.
Mit Corona bedingt noch verkürzten Öffnungszeiten zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhr gibt es ab dem 29. Juni wieder die Möglichkeit für persönliche Rücksprachen und Anzeigenerstattungen. Da jedoch immer noch ein Infektionsrisiko besteht, bitten wir darum, nach Möglichkeit kontaktlos (online) Anzeigen zu erstatten und
telefonische Rückfragen zu favorisieren.
(Quelle: Logo Polizei Kreispolizeibehörde)


Liberale vor „troostloser“ Ratsarbeit

Beim Wahlparteitag der Nettetaler FDP wurden die Kandidaten für die Wahlbezirke und die Reserveliste bestimmt. (...) Troost will aus Altersgründen sein Doppelmandat aufgeben. Er kandidiert jetzt nur noch für den neuen Kreistag, nicht mehr für den Nettetaler Stadtrat.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Logo Thema: Wahlen 2020


Samstag, 20. Juni


Einkaufen im Freien: Der Wochenmarkt in Lobberich

„Wir gehören hier sozusagen zum Inventar, schon meine Schwiegereltern waren Marktbeschicker“, erzählt (Dagmar Stroetges). Familie Stroetges verkauft auch auf anderen Märkten in der Umgebung, im Vergleich findet sie den Lobbericher Markt „klein, aber fein“. Dabei ist der Freitagsmarkt der größte in Nettetal, in den anderen Stadtteilen sieht es in Sachen Marktkultur bescheiden aus.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Freitag, 19. Juni


Bücherei plant den "Bilderbuchsommer"

20. Juni bis 30. August während der Öffnungszeiten

Tagsüber Sonnenschein, nicht heißer als 30°Celsius, Regen nur nachts, nach dem Grillen, dann aber ergiebig…so kann man sich einen Bilderbuchsommer vorstellen. Wir meinen jedoch etwas anderes! Wir wollen vom Erlös des diesjährigen Büchertrödels unseren Bilderbuchbestand erneuern. Viele Bilderbücher sind „rundgelesen“ und „abgeliebt“ und müssen aus dem Bestand ausscheiden. Vielleicht wollen Sie ja noch das eine oder andere Lieblings-Bilderbuch aus unserem Trödel retten. Für den Bestand aber brauchen wir dringend viele neue Bilderbücher, denn Lesen fängt ja bei den Kleinsten mit Vorlesen an, und da soll für jeden etwas dabei sein.

Also kommen Sie zu unserem Büchertrödel in der Zeit vom 20. Juni bis zum 30. August während unserer Öffnungszeiten, in den Ferien nur am Wochenende. Sie werden sicher fündig unter dem Motto: große Auswahl für kleines Geld. Denn den Preis für Ihre Schnäppchen bestimmen Sie selbst.
(Quelle: Logo Bücherei Büchereiteam)

Logo Bücherei Bücherei


Blühwiesen in voller Pracht

Auf der Friedenstraße in Lobberich wurden Beete, in denen Bäume abgestorben waren, mit Rotdornbäumen und einer bunten Staudenmischung aus Brandkraut, Geranium und Lavendel neu bepflanzt. Verschiedene Kübel im ganzen Stadtgebiet, in denen die Bepflanzung in die Jahre gekommen war, wurden mit einer neuen Dauerbepflanzung versehen. Hier wurden Pflanzungen unter dem Motto "Insektenfreunde" oder "Rosenlieblinge" verwendet. Am Ortseingang von Lobberich blühen derzeit beidseitig der Straße Kornblumen und Mohn. Hier handelt es sich um ein kleines LEADER-Projekt in Zusammenarbeit mit den anderen LEADER-Kommunen. Auf den Friedhöfen in Schaag, Kaldenkirchen und Lobberich wurden wieder neue Blühwiesen eingesät. Vor dem neuen Bauhof wurden verschiedene Bepflanzungen angelegt. Besonders erwähnenswert sind hier die mit Steingewächsen bepflanzten Gabionen. Viele der genannten Maßnahmen können gleichzeitig Anregung und Ermutigung für ähnliche Projekte im Privatbereich sein.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)

Ortsausgang Lobberich mit Wildblumenwiese

Radfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Leicht verletzt wurde eine 53-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag um 14:20 Uhr auf der Niedieckstraße. Die Frau befuhr zunächst einen markierten Radweg, der an der Unfallstelle endet. Vorschriftsmäßig wechselte die Radfahrerin auf die Fahrbahn. Dort wurde sie vom Au0ßenspiegel eines herannahenden Autos erfasst, das ein 72-jähriger Nettetaler steuerte. Die Radfahrerin stürzte und wurde leicht verletzt. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern noch an.
(Quelle: Logo Polizei Kreispolizeibehörde)


Mobiles Corona-Untersuchungszentrum wird eingestellt

Das mobile Corona-Untersuchungszentrum (CUZ) des Kreises Viersen wird mit Beginn der Sommerferien Ende Juni eingestellt. „Angesichts der aktuellen Lage ist es vertretbar, den Einsatz des CUZ einzustellen“, sagt Landrat Dr. Andreas Coenen. Personen mit Krankheitssymptomen, die auf eine Coronavirus-Infektion hindeuten, könnten sich dann wieder ausschließlich durch die Hausärzte testen lassen. „Sollte es zu einer zweiten Infektionswelle kommen, wird das CUZ kurzfristig wieder zum Einsatz kommen“, kündigt Dr. Coenen an.

Seit dem 17. März konnten sich Bürgerinnen und Bürger des Kreises mit ärztlicher Überweisung wochentäglich am CUZ testen lassen. Um kurze Wege zu ermöglichen, machte das CUZ täglich abwechselnd in Nettetal, Kempen, Viersen und Willich halt. Autofahrer konnten die Drive-in-Lösung nutzen und sich im Fahrzeug auf das Corona-Virus testen lassen. Ziel des Kreises war es, mit dem CUZ die Arztpraxen zu entlasten und den Kontakt zwischen Ärzten und eventuell mit dem Corona-Virus infizierten Personen möglichst gering zu halten.

Insgesamt nutzten 2851Personen das Angebot (bis einschließlich 17. Juni). Davon wurden 185 positiv getestet. „Das CUZ ist eine Erfolgsgeschichte“, erklärt Dr. Coenen. „Dass es so gut geklappt hat, liegt am hohen Engagement und der hervorragenden Zusammenarbeit verschiedener Akteure.“ Dr. Coenen dankte besonders dem Deutschen Roten Kreuz (DRK), dem Malteser Hilfsdienst, der Feuerwehr Willich, dem Willicher Unternehmer Heinz-Josef Bermes, der den Container kostenlos zur Verfügung gestellt hatte, sowie dem Kempener Arzt Dr. Arndt Berson als Vertreter der niedergelassenen Ärzte. Noch bis zum Ferienanfang kommt das CUZ zwischen 13 und 16 Uhr im Wechsel zu den üblichen Standort (siehe www.kreis-viersen.de). Sein letzter Einsatz wird am Freitag, dem 26. Juni, in Nettetal sein.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)

Logo Lobberich.de Fallzahlen

Logo Lobberich.de aktuell Erkrankte


Krisenstab des Kreises Viersen stellt seine Arbeit ein

Der Krisenstab des Kreises Viersen stellt seine Arbeit zum Beginn der Sommerferien Ende Juni ein. „Die niedrigen Zahlen an Neuinfektionen mit dem Corona-Virus erlauben es uns, im Wesentlichen zum Regelbetrieb zurückzukehren“, erklärt Landrat Dr. Andreas Coenen. „Aufgaben, die sich gleichwohl weiterhin aus der Pandemie ergeben, werden nun in der allgemeinen Aufbauorganisation der Kreisverwaltung, also vom Gesundheitsamt des Kreises, wahrgenommen.“ Der Landrat hatte das Gremium am 27. Februar wegen der Ausbreitung des Corona-Virus aktiviert.

Zur Bewältigung der Krise bündelt der Krisenstab die gesamte Kompetenz der Verwaltung. Er bereitet alle administrativ-organisatorischen Maßnahmen für die Leitungsspitze vor, veranlasst sie eigenverantwortlich und kontrolliert sie. Außerdem informiert er die betroffenen Behörden und die Öffentlichkeit darüber. Ein Team von Verwaltungsmitarbeitern beobachtet die Lage im 24-Stunden Dienst, damit auf Zuspitzungen der Situation sofort reagiert werden kann.

Zu den Mitgliedern des Krisenstabs im Kreis Viersen gehören auch Vertreter der Feuerwehren, der Polizei und des Rettungsdienstes. Kämmerer Thomas Heil, bis auf weiteres Gesundheitsdezernent und in dieser Funktion auch Leiter des Krisenstabs, erklärte: „Ich habe die Arbeit aller Beteiligten als sehr professionell erlebt. Sehr hilfreich waren auch die vielen guten Ideen, die aus dem Gremium kamen. So haben ist es uns zum Beispiel gelungen, den Mangel an Schutzausrüstung zu überbrücken.“
Landrat Dr. Coenen bedankte sich bei den Mitgliedern des Krisenstabs: „Durch Ihr Engagement haben Sie maßgeblich dazu beigetragen, dass wir diese schwierige Situation sehr gut bewältigt haben.“
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)

Logo Lobberich.de Fallzahlen

Logo Lobberich.de aktuell Erkrankte


Schülerlotsen geehrt

Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie lud Bürgermeister Christian Wagner wieder die aktiven Schülerlotsen und Verkehrshelfer der weiterführenden Schulen ins Rathaus ein, um sich für deren Beitrag zur Verkehrssicherheit zu bedanken. Auch im vergangenen Jahr war es zu keinem Unfall an einem der Lotsenpunkte gekommen. Insgesamt sind 33 Schülerinnen und Schüler des Werner-Jaeger-Gymnasiums, 23 an der Realschule und 36 an der Gesamtschule als Helfer oder Lotse aktiv. Einen besonderen Dank richtete Bürgermeister Christian Wagner auch den Verkehrssicherheitsberater Heinz-Dieter Bach, der in Kürze in den Ruhestand treten wird. Seit 2004 begleitete Bach die Kinder der Kindergärten und Schulen in Nettetal bei der Verkehrserziehung und dürften dabei allen aufgrund seiner freundlichen und ruhigen Art in bester Erinnerung bleiben. Seine Aufgabe übernimmt in Zukunft die Polizeihauptkommissarin Daniela Michiels. Begleitet wurden die Jugendlichen, die in diesem Jahr aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen pro Schule jeweils nur eine Vertreterin beziehungsweise einen Vertreter entsandt hatten, von den Lehrern Chris Michiels (Gymnasium), Joachim Sczyrba (Realschule) und Darius Golla (Gesamtschule). Als kleines Dankeschön erhielten die Lotsen und Verkehrshelfer neben den Urkunden auch diesmal wieder einen Zuschuss für einen Besuch in einem Freizeitpark.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Ratssitzung findet im Seerosensaal statt

Die nächste Sitzung des Rates der Stadt Nettetal findet am Dienstag, 23. Juni, 18 Uhr im Seerosensaal, Steegerstraße 38 statt. Da die Hygiene- und Infektionsschutzregeln nach wie vor auch für die öffentliche Sitzung des Rates gelten, ist nur eine begrenzte Anzahl an Zuschauern zugelassen. Daher ist eine Anmeldung zur Sitzung per Telefon unter 02153/898-8102 oder per E-Mail unter martina.bendlage@nettetal.de unbedingt erforderlich. Der Zugang zum Seerosensaal ist für Zuschauer nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Während der Sitzung gelten ebenfalls die Hygiene- und Infektionsschutzregeln. Es wird gebeten, einen Gesichtsschutz über Mund und Nase zu tragen. Die einzelnen Tagesordnungspunkte sind im Ratsinformationssystem auf der Website der Stadt Nettetal abrufbar.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)

Logo Nettetal Ratsinformationssystem der Stadt

Logo Thema: Wahlen 2020


Steig auf, fahr mit im Juli!

Donnerstags ist Radfahrtag beim Naturpark Schwalm-Nette:

Karl Engbrocks vom VN Lobberich führt die Radfahrer durch das Gebiet des Naturparks Maas-Schwalm-Nette. Die Termine für die Fahrten im Monat Juli sind am 2., 9., 16., 23. und 30. Treffpunkt ist um 14 Uhr auf dem Parkplatz an der Nordstraße 1 in Nettetal-Lobberich. Die Rückkehr ist für 19 Uhr geplant. Ältere Teilnehmer sind willkommen, die Gruppe passt das Tempo an. Wenn Lust auf Kaffee und Kuchen aufkommt, kehren die Radler unterwegs ein. An Feiertagen sind Ganztagestouren nach vorheriger telefonischer Absprache möglich. Auskunft erhalten Interessierte unter der Telefonnummer 02153 / 3587. Die Veranstaltung findet statt unter Berücksichtigung der aktuellen Coronaschutzverordnung. Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten.
(Quelle: Logo NaturparkNaturpark Schwalm-Nette)


Bürgermeister Wagner: Stadt bleibt trotz Corona handlungsfähig

„Nettetal bleibt stark in der Krise.“ Diese Botschaft hat Bürgermeister Christian Wagner im Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss formuliert. Mit Blick auf aktuell nur zwei Coronafälle in der Seenstadt empfahl der Bürgermeister, mit Optimismus nach vorne zu schauen, aber dennoch die Regeln in Sachen Sicherheit und Hygiene einzuhalten. „Wir haben Glück gehabt, aber auch vieles richtig gemacht.“ Auch finanziell sei Nettetal trotz des vom Rathaus aufgelegten millionenschweren Coronapaketes zur Entlastung von Familien und Unternehmen immer noch gut aufgestellt: „Sanierungen und Neubauten können wir trotz Pandemie auch künftig in Angriff nehmen.“ Wagner hob ausdrücklich den Rettungsschirm von Bund und Land hervor, der inbesondere der angeschlagenen Wirtschaft zugute gekommen und in Nettetal angekommen sei. Aber auch der Stadtrat sei zu loben, so Wagner, der durch „vorsorgliche gute Politik in den letzten Jahren“ das Heft des Handelns nach wie vor in der Hand behalte. Auch dadurch sei es möglich, die notwendige Stärkung des Ehrenamtes auf den Weg zu bringen. Mit der örtlichen Wirtschaft, insbesondere Einzelhandel und Gastronomie, sei die Stadt im Gespräch und biete im Rahmen ihrer Möglichkeiten ihre Hilfe in der extremen Situation an. Der Bürgermeister bedankte sich bei der Nettetaler Bevölkerung für die Disziplin und Akribie, mit der Vorkehrungen zum Gesundheitsschutz umgesetzt worden seien. Auch die Zutrittssituation ins Rathaus könne nun sukzessive weiter gelockert werden, so dass Bürgerservice wieder schneller und Auge in Auge geleistet werden könne. Für den Stadtrat am 23. Juni kündigt der Bürgermeister Zahlen an zu den bisherigen und künftigen finanziellen Auswirkungen der Corona-Krise auf den Nettetaler Stadt-Haushalt. Die Fraktion WIN hatte hier nachgehakt und einen 13 Punkte umfassenden Fragenkatalog an die Verwaltung gerichtet.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Donnerstag, 18. Juni


Neuer Personalrat bei der Stadtverwaltung.

Die 483 Wahlberechtigten wählten getrennt nach Beamten (50) und tariflich Beschäftigten (443) neun Kollegen, die in den nächsten vier Jahren ihre Interessen gegenüber der Stadt als Arbeitgeberin vertreten sollen. Bürgermeister Christian Wagner gratulierte dem neuen Personalrat zu seiner Wahl und wünscht sich weiterhin eine gute Zusammenarbeit. Für die Gruppe der Beamten wurden Roland-Peter Brüster-Schmitz und Monika Ioannidis gewählt. Die tariflich Beschäftigten wählten Tim Langecker, Monika Tohang, Ulrich Froese, Markus Terporten, Riccarda Roß, Laura Gevers und Anna Hudala. Die Wahlbeteiligung lag bei den Beamten bei 76 Prozent und bei den tariflich Beschäftigten bei 56,7 Prozent. Das neu gewählte Gremium nimmt seine Arbeit am 1. Juli auf. In der konstituierenden Sitzung wurde der bisherige Personalratsvorsitzende Roland Peter Brüster-Schmitz von den neuen Personalratsmitgliedern wiedergewählt. Er leitet den Personalrat der Stadt Nettetal mittlerweile seit 16 Jahren. Ulrich Froese wurde zum ersten stellvertretenden Vorsitzenden und Tim Langecker zum zweiten stellvertretenden Vorsitzenden des Personalrates gewählt.

Personalrat STadtverwaltung

Der neue Personalrat der Nettetaler Stadtverwaltung v.l.: Markus Terporten, Ulrich Froese, Laura Gevers, Roland Peter Brüster-Schmitz (Personalratsvorsitzender), Riccarda Roß, Anna Hudala, Tim Langecker, Monika Tohang, Monika Ioannidis. Foto:Stadtverwaltung

(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Von den Vorfahren lernen

Ferienprogramm zum Thema Nachhaltigkeit im Niederrheinischen Freilichtmuseum

Das Ferienprogramm im Niederrheinischen Freilichtmuseum des Kreises Viersen steht in diesem Jahr unter dem Thema „Nachhaltigkeit“. Teilnehmen können Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren. Das Ferienprogramm findet jeweils dienstags bis freitags von 10 bis 13 Uhr in den letzten drei Wochen der Sommerferien statt: 21. bis 24. Juli, 28. bis 31. Juli und 4. bis 7. August. Die Kosten betragen 20 Euro pro Kind, ermäßigt und Geschwisterkinder je 15 Euro. Anmeldungen nimmt das Museum ab sofort unter Telefon 02158 / 917 30 oder E-Mail freilichtmuseum@kreis-viersen.de entgegen. Aufgrund der Corona-Hygienebestimmungen ist das Angebot dieses Mal auf zehn Kinder pro Woche begrenzt.

„Aktuell ist das Thema Nachhaltigkeit in aller Munde. Wir schauen uns an, was die Menschen auf dem Land früher schon von Nachhaltigkeit verstanden haben und wie wir heute von ihnen lernen können“, sagt Lena Heerdmann, Volontärin im Museum. Sie greift mit den Kindern Themen wie Natur- und Tierschutz, alternative Verpackungen, Kleidung, das Leben als Selbstversorger sowie Recycling und Upcycling auf.

www.niederrheinisches-freilichtmuseum.de
www.facebook.com/niederrheinisches-freilichtmuseum


Neuer Garten zeigt alte Färberpflanzen

Der Garten zeigt exemplarisch Pflanzen, die seit dem Mittelalter in vielen Ländern und Kontinenten zum Färben verwandt wurden. (...) Auffällig auf der Fläche von ungefähr 100 Quadratmetern ist ein „Totempfahl“. Er steht im Umfeld von Pflanzen, die von den Indianern in Nordamerika zum Färben benutzt wurden.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Mittwoch, 17. Juni


Männer dominieren die Räte

In Nettetal gibt es im Stadtrat (...) einen interfraktionellen Arbeitskreis Frauen. Vorsitzende ist Tanja Bielen, sachkundige Bürgerin für die WIN-Fraktion. Der Stadtrat hat 47 Sitze, 13 sind mit Frauen besetzt, was 28 Prozent bedeutet (...).
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


10 Jahre Familiale Pflege im Krankenhaus

Als landesweites Gemeinschaftsprojekt (...) wurde „Familiale Pflege NRW“ (...) ins Leben gerufen, um pflegenden Angehörigen möglichst flächendeckend kostenlose Unterstützung und Entlastung zu ermöglichen. „Als das Projekt 2010 in unserem Haus vorgestellt wurde, haben wir uns schnell entschlossen, mitzumachen“
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Dienstag, 16. Juni


Zwei Führungskräfte verlassen das Rathaus

(Es heißt,) Carola Schellhorn soll die Bauaufsicht der Stadt Nettetal Richtung Krefeld verlassen, (...) und Ronald van Zanten, Leiter des Bauhofes, wechsele zum Kreis Viersen. (...) Der Erste Beigeordnete Michael Rauterkus (...) hat mit beiden gesprochen, beide gäben individuelle Gründe an (...) Der langjährige FDP-Fraktionsvorsitzende Hans-Willy Troost (hält) die Stimmungslage im Rathaus (für) massiv verbesserungswürdig.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Selbstentzüßndung Ursache für Brand in einer Lagerhalle für Heu und Stroh

Am Montagvormittag um kurz nach 9 Uhr sind Feuerwehr und Polizei zu einer Lagerhalle in Bocholt gerufen worden, in der es zu einem Brand gekommen war. Am frühen Nachmittag konnten Brandermittler der Polizei den Brandort begehen. Sie kamen zu dem Schluss, dass die Ursache für den Brand Selbstentzündung relativ frisch gepresster Heuballen war.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Geänderte Öffnungszeiten bei der NetteKultur

Die NetteKultur der Stadt Nettetal schränkt ihre Öffnungszeiten in den Sommermonaten ein. Ab dem 15. Juni ist der Kulturbereich montags ganztägig von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Von Dienstag bis Donnerstag ist die NetteKultur vormittags von 8.30 bis 12.30 Uhr zu erreichen. Mittwochs und freitags bleibt die NetteKultur ganztägig geschlossen. Ab Dienstag, 25. August, rechtzeitig zum Verkaufsstart der Abo-Einzelkarten, gelten wieder die regulären Öffnungszeiten.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Montag, 15. Juni


Aktuelle Fallzahlen Corona

Die Tage wurden durchgehend ab 1. März gezählt,
alle Daten stammen aus Pressemeldungen des Kreises Viersen und wurden z.T. interpoliert.

Absolute Kreis Viersen

Corona Kreis Viersen

Absolute Fallzahlen Stadt Nettetal

Corona Nettetal

Relative Zahlen (umgerechnet auf 100.000 Einwohner)
im Vergleich Kreis- und Stadtgebiet

Die Einwohnerzahlen entstammen den Webseiten von Stadt und Kreis

Corona - aktuell Infizierte


Montag, 10. Juni


Sprechstunden des Versorgungsamtes

Den Schwerbehindertenausweis verlängern oder Beratungsangebote für Berufstätige mit Einschränkung – diese Leistungen bietet das gemeinsame Versorgungsamt des Kreises Viersen und der Stadt Mönchengladbach an. Die offene Sprechstunde in Viersen findet jeden ersten Dienstag eines Monats statt. Die Mitarbeiter stehen von 8.30 bis 12.30 Uhr im Konferenzraum 5 des Forums am Kreishaus, Rathausmarkt 2, zur Verfügung. Wer Elterngeld beantragen möchte, muss dies beim Versorgungsamt selbst. Eine Beratung in der Sprechstunde erfolgt nicht. Die Dienstags-Termine für das zweite Halbjahr 2020 sind: 7. Juli, 4. August, 1. September, 6. Oktober, 3. November und 8. Dezember. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 02161 / 250.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Dienstag, 09. Juni


Fahrradfahrendes Kind leicht verletzt

Am heutigen Tag, gegen 16:50 Uhr befuhr ein 11-jähriger Junge aus Nettetal die falsche Seite des Gehweges auf dem Doerkesplatz aus Richtung Steegerstraße kommend und wollte an der dortigen Bushaltestelle die Fahrbahn überqueren. Ein von links kommender 20-jähriger PKW-Fahrer bemerkte den querenden Jungen zu spät und es kam zu einem leichten Zusammenstoß. Hierbei kam der Junge zu Fall und verletzte sich leicht am Knie.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Radfahrer stoßen zusammen: eine Leichtverletzte

Heute, gegen 15:30 Uhr fuhr eine 75-jährige Frau aus Nettetal mit ihrem dreirädrigen Fahrrad von der Hochstraße aus kommend in den Ingenhovenpark. Im Park kam es zu einem Zusammenstoß mit einem 12-jährigen Jungen aus Nettetal, der den Fahrweg der Frau kreuzte. Die Frau stürzte zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Montag, 8. Juni


Bürgermeisterwahl: Der rechte Herausforderer aus Berlin

Als Kay Gottschalk zum ersten Mal seine Nettetaler Kandidatur bekanntgab, sprach er noch davon, er wolle Oberbürgermeister von Nettetal werden. (...) Doch inzwischen ist Gottschalk, bis Dezember noch im Bundesvorstand der AfD vertreten, in den „Niederungen“ des Lokalen angekommen. Der AfD-Bundestagsabgeordnete (...) kandidiert für den Stadtrat und das Bürgermeisteramt im Nettetaler Rathaus.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Logo Thema: Wahlen 2020


Ausfahrt "Nettetal" Montag bis Mittwoch 9-19 Uhr gesperrt

Die A61-Ausfahrt "Nettetal" in Fahrtrichtung Koblenz ist von Montag, 8. Juni, bis Mittwoch, 10. Juni, jeweils von 9 bis 19 Uhr gesperrt, der Verkehr wird dann (...) über die Anschlussstelle Süchteln umgeleitet. Außerdem ist (dort) nur ein Fahrstreifen frei. (...) Die Entwässerungsrinne am linken Fahrbahnrand wird erneuert.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Tipp: in Breyell abfahren...


Freitag, 5. Juni


Neue Bepflanzung für den Ehrenfriedhof

Der Ehrenfriedhof wurde bereits im April mit einer neuen Staudenpflanzung versehen. Die vorherige Bepflanzung war über die Jahre lückenhaft und unansehnlich geworden. Die jetzt durchgeführte Maßnahme ist auch ein Beitrag zur insektenfreundlichen Gestaltung städtischer Flächen. Als blühende Bodendecker wurden Elfenblume und Buntnessel eingesetzt. Die Sanierungsmaßnahme wird von der Bezirksregierung gefördert.

(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)

Logo Ehrenfriedhof


Donnerstag, 4. Juni


Mehrere Verletzte nach Verkehrsunfall Nettetal-Lobberich

Am Donnerstag um 17:23 Uhr kam es auf der Lobbericher Umgehung (L373) in Höhe Landstr. zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. Eine 43jährige Lobbericherin wollte aus Richtung Schlibeck kommend von der L 373 kommend nach links in die Landstr. in Richtung Lobberich abbiegen. Dabei beachtete sie nicht die Vorfahrt eines 20jährigen Essener PKW-Fahrers, der aus Richtung Krickenbeck kommend in Richtung Schlibeck fuhr. Bei dem Zusammenstoß kam der Essener PKW von der Fahrbahn ab und streifte einen Baum. Die Lobbericherin wurde schwer verletzt dem AKH in Viersen zugeführt, wo sie stationär verblieb. Der Essener und sein 23jähriger Beifahrer, ebenfalls aus Essen, konnten leichtverletzt aus dem Krankenhaus Lobberich nach ambulanter Behandlung entlassen werden.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Städtisches Krankenhaus nimmt Normalbetrieb wieder auf

Zu Beginn der Coronakrise wurde im Städtischen Krankenhaus der OP-Betrieb auf 40 bis 50 Prozent des Normalbetriebs heruntergefahren. Jetzt (haben) die Akteure des Hauses langsam und verantwortungsvoll (...) den normalen OP -Betrieb wieder vorsichtig auf 85 Prozent der Leistungsmöglichkeit hochgefahren. Bis alle verschobenen Termine nachgeholt werden können, wird es noch bis zum Jahresende dauern.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Pfarrfest an St. Sebastian abgesagt

In seiner außerordentlichen Sitzung am 02.06.2020 hat der Pfarreirat St. Sebastian Nettetal-Lobberich beschlossen das für den 22./23. August 2020 geplante Pfarrfest ausfallen zu lassen. Zu dem geplanten Termin sind aktuell immer noch alle Großveranstaltungen untersagt. Weiterhin wären die bis dahin evtl. abweichenden Hygieneregeln nicht immer kurzfristig vollständig umsetzbar. Wir hoffen auf die aktive Beteiligung beim nächsten Pfarrfest am 28./29.08.2021.
(Quelle: Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarreirat St. Sebastian)

Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarre St. Sebastian


Mittwoch, 3. Juni


Haupt-Ausschusssitzung wieder im Ratssaal

Die nächste reguläre Sitzung des Haupt-, Finanz -und Wirtschaftsförderungsausschusses der Stadt Nettetal findet trotz der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie am Dienstag, 9. Juni 2020, im Ratssaal des Rathauses der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, 41334 Nettetal, um 18.30 Uhr statt. Da die Hygiene- und Infektionsschutzregeln auch für die nächsten öffentlichen Sitzungen gelten, ist nur eine begrenzte Anzahl an Zuschauern zugelassen. Daher ist eine Anmeldung zur Sitzung per Telefon unter 02153/898-8102 oder per E-Mail unter martina.bendlage@nettetal.de unbedingt erforderlich. Der Zugang zum Ratssaal ist für Zuschauer nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Während der Sitzung gelten ebenfalls die Hygiene- und Infektionsschutzregeln. Es wird gebeten, einen Gesichtsschutz über Mund und Nase zu tragen. Die einzelnen Tagesordnungspunkte sind im Ratsinformationssystem auf der Website der Stadt Nettetal abrufbar.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Magische Momente “by Katja”

Beinahe täglich verbringt Oemmelen viele Stunden in der freien Natur, um aus ihrer besonderen Perspektive magische Momente mit der Sprachsteuerung ihres Smartphones einzufangen. „Ich schreibe Gedichte, und ich plane ein eigenes Buch“, sagt sie lächelnd, (...) Die junge Künstlerin postet ihre Fotos bei Facebook und schreibt romantische Sprüche dazu.
(Quelle: Logo Nettetal  Aktuell Nettetalaktuell)


Dienstag, 2. Juni


Kita Löwenzahn : Eine Kita mit paradiesischen Zuständen

In der evangelischen Kita Löwenzahn sind die Kinder unter die Gärtner gegangen. Wo einst eine triste Rasenfläche vor der Kita das Bild bestimmte, säten die Kinder eine Wildblumenwiese ein, und aus vielen verschiedenen Obststräuchern sind drei Hecken gepflanzt worden.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


(Pfingst-) Montag, 1. Juni


Fahrradfahrerin schwer verletzt

Eine 65jährige Lobbericherin war mit ihrem Fahrrad und einem Hund unterwegs. Sie kam aus bislang ungeklärter Ursache in Lobberich auf dem Caudebec-Ring in Höhe Haus Nr. 1 zu Fall. Dabei zog sie sich eine Knieverletzung zu. Fahrradfahrerin war zum Zeitpunkt des Eintreffens der Beamten nicht mehr ansprechbar und wurde durch den RTW dem Krankenhaus Lobberich zugeführt. Dort verblieb sie in stationärer Behandlung. Da die genauen Umstände des Unfalls unbekannt sind, bittet die Polizei eventuelle Zeugen sich unter 02162-3770 zu melden.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Freitag, den 05.06. von 20 bis 22 Uhr, Alte Kirche: "Lichtmomente"

Unter dem Titel "Lichtmomente" öffnen sich die Türen der Alten Kirche am Freitag, den 05.06. von 20 bis 22 Uhr. In der beginnenden Dämmerung präsentiert sich die Kirche mit einer besonderen Lichtinstallation. Ein schöner Anlass, die Alte Kirche zu besuchen. Verbunden werden kann dies auch gut mit einem frühsommerlichen Abendspaziergang.
Lukas Hauertz, der die Technik in der Alten Kirche betreut, hat in langer Kleinarbeit die Vorbereitungen und Programmierungen ermöglicht.

Natürlich wird der Abend im Rahmen der derzeitigen Vorgaben und Vorkehrungen stattfinden. Neben den Abstandsvorgaben werden Helferinnen und Helfer die Besucher begrüßen und entsprechend informieren. "Man wird die Kirche betreten und auf einem der 30 Stühle einen Platz finden. Natürlich ist ein Umherlaufen schwer. Aber die Lichtszenen und die Musik laden je gerade zum Ausruhen und Genießen ein"

Der Eintritt an diesem Abend ist natürlich frei.


Ältere Nachrichten: Mai 2020

Nachrichtenarchiv


Medien:

Logo Lobberich.de lobberich.de (eigene Meldungen)

Tageszeitungen
Logo RP Rheinische Post
Logo WZ Westdeutsche Zeitung
Logo dagkrant "de Limburger" De Limburger
Logo: NRZ Neue Ruhr Zeitung (Funke Medien)
Logo WAZ Funcke Mediengruppe Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Funke Medien)

Wochenzeitungen
Logo Grenzland-nachrichten Grenzland Nachrichten (Rautenberg Media)
Logo Stadtspiegel Stadtspiegel Nettetal (Report-Anzeigenblatt)
Logo ExtraTipp Viersen Extra-Tipp am Sonntag (Report-Anzeigenblatt)
imGRAF (Marcel Gerits Medien)

online - Magazine

Logo Nettetal  Aktuell Nettetalaktuell
Logo Westzeit Westzeit
Logo Rheinischer Spiegel Rheinischer Spiegel
FuPaFuPa.net

Vereine/Institutionen:

Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal
Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen
Logo PolizeiKreispolizeibehörde

Logo NaturparkNaturpark Schwalm-Nette
Logo Nabu-Hof Naturschutzhof
Logo Krankenhaus Krankenhaus Nettetal
Logo Tierheim Matthias-Neelen-Tierheim

Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarramt St. Sebastian
Logo Alte Kirche
Arbeitskreis Alte Kirche
Logo Bücherei Bücherei St. Sebastian
dpsg-lobberich Logo Kreuzlilie dpsg-Pfadfinderstamm Lobberich
VVV - Logo Verkehrs- und Verschönerungsverein Lobberich
Logo Nettecard Nettepunkt e.V.
Logo Netteverband Netteverband

 Logo: lila Kreuz auf weißem Grundev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Logo Reit- und Fahrverein Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.

Logo der WirtschaftsfördergemeinschaftWirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen