Straßen in Lobberich

Bocholt/Bocholter Weg

Bocholt ist eine Bauernschaft ("Honschaft") im Lobbericher Westen, dazu gehören neben weiteren Höfen Ober- und Niederbocholt sowie "Vierhöfe".
Begrenzt wird Bocholt im Westen von der östlichen Ortsumgehung, im Süden von der Dornbuscher Landstraße und im Norden von der Straße "am Schlibecker Berg", sowie im Osten von der Grenze zu Süchteln/Dornbusch buw zu Grefrath/Schlibeck.

Niederbocholt

Niederbocholt

Der Bocholter Weg führte als eine von zwei Verlängerungen der Marktstraße am Sittarder Link Wasserwerk vorbei zum Link Haus Bocholt ("Burg" Bocholt) dort hin, die Verbindung verlor aber an Bedeutung - die Verlängerung außerhalb des Ortes ist der Flurbereinigung zum Opfer gefallen, die Straßenbezeichnung wurde für ein Neubaugebiet im Süden dieser Verbindung bei abknickender Straße weiter verwendet.

Haus Bocholt

Namensbedeutung

"Buik", Buyk", "Bock", "Boch" u.ä. sind häufig gebrauchte Namen für eine dichte Wehrhecke, diese wurde zur Verdichtung von Zeit zu Zeit gebuckt (=gebogen und geflochten) (=>"Beugeholz"/"Bogenholz"?). Bocholt wird im Osten von der Landwehr nach Süchteln begrenzt.
Andere Quellen vermuten die Herkunft des Namens von "Buchenholz" die mittelalterlichen Sigel der Stadt Bocholt (Kreis Borken) zeigen sämtlich einen Baum.

Anschlussstraßen des Bocholter Weges

  • Link Süchtelner Straße (im Westen),
  • Link Douvengasse (nach Norden)
  • Link Steinstraße (nach Süden)
  • Link Hagelkreuzstraße (nach Norden)

Anschlussstraßen des Bocholter Weges

 

Siehe auch:

Haus Bocholt