Das Ende einer Ära:

Bahngleise werden abgebaut

historische Aufnahmen
alte Ansichtskarten
Fotos und Film von  Karl-Heinz Scholz
Geschichte der Bahnline aus der Spätlese 31 (2008)


Traurige Reste:

Am Bahnübergang Niedieckstraße ist gerade noch die Lage der ehemaligen Schwellen zu sehen. Derzeit werden die Schienen abgebaut.


An dieser Linie muss nun nicht mehr gehalten werden.

Die Schranken selber waren schon länger weg - jetzt fallen auch ihre Verankerungen.

Souvenierjäger schnappen sich die Reste:

im eigenen Garten steht noch eine Eisenbahn

Zeitungsartiklel in diesem Zusammenhang:

31. Januar 2004: Pro Bahn sauer über Gleisabbau (Bericht der Westdeutschen Zeitung)

Nachtrag 31. Mai 2004:

Der Bürgersteig wurde ergänzt, die letzten Schienen auf der Fahrbahn entfernt. Das Gelände beginnt zuzuwachsen:

Hier der Blick "Richtung Grefrath", im Vordergrund die Niedieckstraße.


Nachtrag Mai 2008: Die Trasse wird Radweg: 17. Mai: Bahn frei fürs Fahrrad (Rheinische Post)

Nachtrag 16. September 2008: Finanzierung für den Radweg steht (Westdeutsche Zeitung)

Nachtrag 14. Juli 2009: Wieder freie Fahrt für den Bahnradweg Grefrath – Nettetal (städtische Pressemeldung)


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung